Psychische Belastungen lassen einen Altern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann sicher keine Regel aufstellen wie z.B. bei Scheidungsstress altert man gleich um 10 Jahre, bei Schulstress schon um 5 Jahre etc.

Bei Stress hat man meist einen höheren Puls, höheren Blutdruck, belastet Organe etc. Dass überbelastete Organe schneller altern wegen Überbeanspruchung kann man sich vorstellen. Kann sein, muss aber nicht. Stress ist in einem gewissen Maße sicher nicht ungesund. Psychischer Stress dagegen (auf Dauer) bestimmt. Danach braucht es Erholungsphasen. Belastungen führen auch dazu, dass man sich z.B. nicht mehr pflegt, sich nicht mehr um sich selber kümmert. Das lässt also sicher auch altern... alles zusammen KANN also den Alterungsprozess ankurbeln. Aber in welchem Maß wird man sicher nur aus Durchschnittswerten ermitteln können und diese sind keine Garantie für einen fixen Wert X. (so sehe ich das jedenfalls).

Es gibt viele Umstände, die einen Körper früher "altern" lassen.
Stress in der Kindheit, psychische Erkrankungen, chemische Substanzen, Medikamente, schlechte Ernährung, etc....

Die Organe werden zum Beispiel durch Bluthochdruck geschädigt.
Also die Adern und die Organe.

Das sind dermaßen allgemeine Aussagen. Dazu kann man nicht viel sagen. Natürlich kann Stress die Lebenserwartung vermindern. Allerdings gibt es ja oft auch Erholungsphasen.

Ich habe als Kind erheblichen Stress gehabt und werde bald 73 Jahre alt. Dabei bin ich heute recht gesund. Versuche lieber Deinen Stress zu reduzieren und zue etwas für Deine Gesundheit als Dir durch solche Gedanken, wie viele Jahre Du durch Stress verlierst, Dir erneut Stress zu bereiten.

Marcopro1 09.06.2017, 12:44

Das ist nicht so einfach aber ich Versuche es 

0

Der Stress macht sich zumindest schneller bemerkbar, vor allem im Gesicht. Das kannst Du mit einem Extremsportler vergleichen oder mit einem Übergewichtigen, der in kurzer Zeit massiv Gewicht verliert. Letzterer überschätzt seine Leistungsfähigkeit oft, sieht zwar schlank, aber auch häufig gealtert und ausgemerkelt aus.

Dem Prozess kannst Du zumindest äußerlich mit einigen Tricks entgegenwirken (Hyaluronsäure, Retinol, Mandelöl usw.)

Ob dadurch auch gleich die Lebenserwartung sinkt, kann ich nicht beurteilen. Der Körper kennt auch Regenerationsphasen. Das sollte man nicht unterschlagen.

.

schnoerpfel 09.06.2017, 13:58

Ich meinte natürlich ausgemergelt. Da wollte ich wieder einmal das Ende der CDU-Ära heraufbeschwören...

0

Was möchtest Du wissen?