Psychisch kranke Mutter sie hat immer Panikattacken was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn du keinen erwachsenen verwandten hat, der dir helfen kann, kannst du dich ans jugendamt wenden. die werden deiner mutter aber eher indirekt helfen, weil es ihnen zuerst um dein wohl als kind zu gehen hat.

du kannst auch den sozialpsychiatrischen dienst kontaktieren- der würde deiner mutter hilfe anbieten. allerdings muss sie den nicht hereinlassen. vielleicht weisst sie den einfach ab und du bist wieder mit dem problem alleine.

du solltest auf jeden fall deiner mutter sagen, wie du sich damit fühlst. sie hat verantwortung für dich und wenn sie mit sich selber nicht fertig wird, dann muss sie sich zumindest um deinetwillen hilfe holen.

Sie muss zu einem Arzt. Du kannst nichts machen.

Was du tun kannst, du kannst auch ohne sie mit ihrem Hausarzt reden. Der kann auch bei psychischen Problemen erste Hilfe leisten und weiter beraten.

puuuh, wende dich am besten an jemanden, sofern das möglich ist . Verwandte bevorzugt . Per Internet ? schwierig, niemand weiß was bei einem Menschen funktioniert, wie sie "drauf" ist.. Es ist ihr Leben , aber natürlich kann man deine äußerst unangenehme Position verstehen. Versuch dich in erster Linie selbst nicht zu verlieren in dem Stress. Sei ein gutes Vorbild, vor allem für dich.

Deine Mutter ist krank und kann nicht für dich da sein.

Eure Rollen verschieben sich, so als ob du sich um sie kümmern müsstest.

Erstens ist das nicht deine Aufgabe, du bist ihr Kind!

Zweitens macht sie einen großen Fehler, wenn sie vernünftige Lösungen ablehnt.

Du bist in einer Zwickmühle! Hast du einen Vater oder andere erwachsene Bezugsperson - wende dich unbedingt an einen anderen Erwachsenen!

Von meinem Vater sind wir weggezogen er hat uns beschimpft und meine Mutter sogat immer wieder geschlagen.

0
@superdog00

Gut, das ist also keine Möglichkeit.

Was ist mit Großeltern, Tanten, Onkeln?

0
@home16

Meine Grosseltern: Ihre Mutter ist selbst psychisch krank. Meine Mutter hatte eine schlimme Kindheit. (ihre mutter hat 4 mal selbstmord versucht) Ihr Vater ist alkoholiker. Die anderen Grosseltern waren auch böse zu meiner Mutter und haben ihr gedroht usw.. Onkel und Tante habe ich nicht. Ich mag ja meine Mutter.. Und sie musste so viel durchmachen...ist ja logisch das sie psychisch instabil ist. 

0
@superdog00

Ja, das ist klar, es geht auch nicht darum, sie zu verurteilen! Sondern es geht darum, wie man DIR helfen kann, bzw. wie du dir jetzt selbst helfen kannst, weil momentan niemand sich um dich kümmert, du bist aber - immer noch - ein Kind.

Eine Möglichkeit wäre das Jugendamt und Pflegeeltern, bis du 18 bist.

Den Arzt solltest du aber doch verständigen, was die Anfälle deiner Mutter betrifft.

Weißt du, es ist hart, wenn sich die Eltern nicht um dich kümmern können, aber Kinder in solchen Situationen werden später oft sehr selbständig und erfolgreich! Viel Glück, du wirst eine Lösung für dich finden.

1

Hallo,

sie muss zum Arzt.

Sie will nicht, dann versuche andere mit ins Boot zu holen,

zum Beispiel deinen Vater, Oma, Opa, Tante, Onkel, Freundin deiner Mutter.

Du bist 15 Jahre alt und natürlich damit überfordert, also kann das so nicht weiter gehen.

Was möchtest Du wissen?