Psychisch Krank, oder doch Physisch; Depersonalisation/Derealisation oder doch was anderes?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das klingt nicht nach Depersonalisation und Derealisation. Vor allem da die üblicherweise nicht mit physischen Symptomen zusammen auftauchen.

Ich würde damit zum Arzt gehen und das abklären lassen, grade auch bei Schwindel und Kopfschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorneweg: psychisch und phsyisch trennt man heute nicht mehr. z.b. können depressionen starke somatische beschwerden auslösen und umgekehrt.

was du beschreibst klingt nicht nach einer klassischen depersonalisationstörung, vielmehr nach einer depression (wenn auch ev. eine leichte) mit depersonalisation und derealisation sowie einer prise angststörung als nebenwirkungen (was sehr häufig der fall ist). abschliessend beurteilen kann dies jedoch nur eine fachperson.

sicher, geh zum arzt. bringt ja nichts vor sich her zu leiden. je früher desto besser.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo allerseits,
Ich leide seit bald einem Jahr an Derealisationssymptomen. War in der Klinik und habe alle nur denkbaren medizinischen Abklärungen hinter mir (MRI vom Schädel, MRI von der HWS, HNO Arzt, Augenarzt, Neurologe, EEG, Neurochirurg, Chiropraktor, Hausarzt, usw). Bisher ohne Ergebnis. Man ist davon ausgegangen, dass ich unter einer Derealisation leide. Bis ich in eine Schwindelklinik in Bern ging. Da wurden in 2,5h verschiedene Tests durchgeführt, welche ergeben haben, dass meine Gleichgewichtsorgane nicht mehr richtig funktionieren. Nun habe ich ein Antischwindelmedikament erhalten und bin gespannt, ob mein Leiden damit ein Ende findet. Ich halte euch auf dem Laufenden

Liebe Grüsse
Sorriso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt nach einer körperlichen Krankheit, die psychische Seiteneffekte hat. Geh gleich zum Hausarzt und lass dich untersuchen!

  • Verspannungen an Nacken und Kopf können durch Krankheitserreger ausgelöst werden, siehe z.B. Meningitis (die wird es nicht sein, hätte gleich schlimmer zugeschlagen).
  • Müdigkeit geht mit jeder Infektion einher.
  • Schwindel bei Anstrengung und Kopfschmerz beim Aufstehen können Kreislaufprobleme sein, vielleicht etwas mit Blutdruck oder Herz.

Mit allem davon gehörst zu zum Hausarzt. Der Psychotherapeut wäre nur der letzte Versuch, wenn keine entzündliche/infektiöse Ursache gefunden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Montag geh ich jetzt zum Arzt, Blutdruck ist bei schon lange zu hoch, genauso wie mein Puls (heute gemessen: 113). Probleme sind mir jetzt auch mit den Augen aufgefallen, Ich habe ziemliche Probleme mit etwas hellerem Licht (z.B. Blick aus dem Fenster) dann sehe ich anschließend schwarze Flecken und "Blitze". Auch aufgefallen ist mir, dass mein linkes Auge nach einem Blick in helles Licht viel viel länger brauch die Pupille wieder auf zu machen, als beim rechten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf zu Saufen! Dann wird es Dir besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Marius1912 02.12.2015, 19:03

Ich trinke nicht viel, max. 1 im Monat, Bier hab ich sowieso noch nie vertragen.

0

Was möchtest Du wissen?