psychisch fertig wegen meinen Eltern..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hört sich schlimm an! Du tust mir leid, da ich das genau gleiche durchgemacht habe 7/8 Jahre lang. Meine Eltern waren noch schlimmer... Wurde öfters auch Kaputtgeschlagen bis überall nur noch Blut rauspritzte... Diesen Sommer bin ich von zuhause abgehauen. Bin zuerst zum Schulpsychologen, soltest du auch machen! Aber eins will ich dir sagen dieser Weg wird deine Nerven sehr belasten... Ich war manchmal am Anschlag und wollte nur noch alle Sozialarbeiter zusammenhauen.. Naja meine Eltern habens nach 2 Monaten gecheckt dass ich nicht ihr Boxsack bin. Heute lebe ich wieder zuhause, ich kann nicht sagen dass es perfekt ist.. aber es ist 1000 mal besser als vor einem Halben Jahr. Du solltest auch wissen dass das Leben in einem Heim sehr sehr schwierig ist. Du hast kaum Privatsphäre mehr, kein Geld... Und wirst womöglich auch auf schlechte Wege geraten... Ich z.B. habe meine Lehre abgebrochen, da ich es als wichtiger sah nur mit den Heimkollegen zu kiffen und kriminell zu sein... Überleg dir gut ob du dies auch durchziehen willst! Ich wünsche dir alles alles Gute in deinem weiteren Leben und bleib sauber! Greeze

Ich versteh einfach nicht wie manche Eltern so zu Ihren Kindern sein können :/

ich würde auf keinen Fall meine Lehre abbrechen ich hab ja nur noch ein Jahr und .. Drogen, naja ich hab so viele Freunde die kiffen ich habs aber noch nie probiert, weiß nicht ich hab genau vor dem angst dass ich dann süchtig bin und mein ganzes geld für den shit raushau :P

aber Dank Danke Danke für deine antwort, hat mich zum nachdenken gebracht :)

0
@lesby123

Sowas gibts leider kann ich auch nicht ändern auch wenn ich es ganz doll wollen würde. Glaube mir ich habe auch gesagt ich werde meine Lehre niemals abbrechen.. Schau her jetzt bin ich die ganze Zeit zuhause weil ich nichts mehr finde. Das süchtig-sein ist auch so ein Thema wo ich nur Kopfschütteln kann. Ob du süchtig wirst oder nicht entscheidest du ganz allein du und dein Hirn. Süchtig werden ist eine Kopfsache entweder du willst es oder nicht. Wenn du dein Geld nicht für Drogen ausgeben möchtest wie sollst du dann süchtig werden..;)? Aufjedenfall lass dir alles nochmal durch den Kopf gehen! Mein Fall war ja schon einbisschen schlimmer als deiner, aber das Amt für Kinder und Jugendliche hat mich nachhause geschickt da sie mir nicht geglaubt haben. Ich könnte mir gut vorstellen dass sie dies bei dir auch tun würden... Greeze!

0

Du erinnerst sie an ihren Fehler bzw. Ex-Mann. Das an dir aus zu lassen ist gemein von ihr weil du dir das ja nicht ausgesucht hast. Du hättest schon längst zum Jugendamt gehen sollen. Vielleicht hätte dir eine Erziehungsberatung einiges erspart. Mache einen Termin für eine Beratung beim Jugendamt. Dann erfährst du was es für Möglichkeiten gibt..

hallo! am besten ist, du gehst zum jugendamt. da gibt es ganz bestimmt eine andere möglichkeit für dich, als zuhause zu wohnen. und da du ja schon so "alt" bist, kannst du bestimmt auch in ein betreutes wohnen. kleinere kinder sind oft gut im heim oder in pflegefamilien aufgehoben. aber eine betreute wohngruppe ist bestimmt das beste für dich, damit es dir wieder besser geht. vielleicht wird auch das verhältnis irgendwann zu deiner mutter wieder besser, wenn ihr nicht mehr zusammen wohnt. ich wünsche dir alles gute:)

Kann ich mit solchen problemen schon auf eine beträute Wohnung hoffen oder eher nicht?

nein. es heisst übrigens betrEut

Was möchtest Du wissen?