psychiatrische klinik stationäre therapie depressionen, sucht

8 Antworten

wenn du dich wirklich um deiner selbst willen behandeln lassen willst und nicht durch druck von aussen, wirst du dir auch nicht eingesperrt vorkommen. eingesperrt bist du jetzt, gefangen in dir selbst, zudem gefangene/r deiner sucht. wenn du wahre freiheit willst, wirst du dich von der sucht befreien wollen, auch wenn der weg hart ist. 3 wochen ist wohl eher eine kurzzeittherapie. was nach den 21 tagen geschieht, fragst du besser die klinik. viel glück!

danke dir für die antwort

0

hallo - ich denke, die ersten 21 Tage werden dazu gebraucht, sich gegenseitig kennen zu lernen, die Probleme beim Namen zu nennen und einen geeigneten Umgang damit (Therapieansatz) zu finden. Dieser muss ja für dich und deine Probs passend sein. An einen Abbruch würde ich nicht denken, das sind nur deine Ängste die du heute hast. Du hast Angst davor, was dich erwarten könnte!
Glaub mir, diese Ängste haben alle, die mit dir neu in der Klinik eintreffen. Sei offen, frag die Therapeuten alles was dich verunsichert. Du bist nicht der erste Patient der diese Unsicherheiten mitbringt. Alles Gute für dich und guten Erfolg. Halte durch, du packst das.

danke dir für die antwort

0

Prinzipiell kannst du das schon, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass dir deine Krankenkasse dann keine Therapie mehr finanziert. Es wird dir bestimmt auch nicht immer gut gefallen, du wirst dich eingeengt fühlen und du wirst sicherlich manchmal einfach nur rauswollen, aber wenn du wirklich deine psychischen Probleme in den Griff kriegen willst, dann wirst du das aushalten müssen.

Das wirst du bei der Klinik erfragen müssen. Die Kliniken, die ich kenne, bieten letztlich einen unbefristeten Aufenthalt an, der beendet ist, sobald die Therapeuten der Auffassung sind, dass in der stationären Therapie alles erreicht wurde, was in dem Moment möglich ist... im besten Falle eine vollständige Genesung, im schlimmsten Fall ein Abbruch, weil der Patient die Therapie verweigert.

danke dir für die antwort

0

psychiatrische klinik kann man die stationäre therapie abbrechen?

hallo,

ich fange morgen eine Stationäre Therapie an in einer psychiatrischen klinik wegen depressionen und spielsucht. meine fragen sind:

**kann man die therapie abbrechen wenn man sich dort nicht wohlfühlt der grund warum ich das wissen möchte ist ich will mich nicht eingesperrt fühlen.

und auf der homepage der klinik steht dauer bei erstaufnahme in der regel 21 tage, was passiert nach den 21 tagen?**

...zur Frage

Wie lange dauert eine stationäre Aufnahme bei Depressionen?

Wie lange bleibt man in einer Psychotherapie-Klinik wenn man Depressionen hat und Medikamentös behandelt wird ?

...zur Frage

Gute psychiatrische (stationäre) Klinik um Frankfurt?

Hallo Kids !

Da ich leider an einer starken Zwangsstörung leide, suche ich eine gute psychiatrische, stationäre Klinik im Rhein Main Gebiet. Bin Kassenpatient und würde mich über eine Klinik, in der die Patienten viele Einzelgespräche mit den Fachärzten bekommen, besonders freuen :) In der einzigen Klinik, in der ich bisher war, gab es nur 1 Einzelgespräch pro Woche :(

...zur Frage

Stationäre Behandlung ?

Ich soll mich mit dem Thema Klinik Aufenthalt/stationäre Behandlung auseinander setzen. Jedoch habe ich ziemlich Angst davor. Hat jemand einen Rat, Erfahrungen mit einem Klinik Aufenthalt, die mir die Angst zumindest ein bisschen nehmen können? Wie lange dauert so ein Klinik Aufenthalt? Wie lange sind die Wartezeiten auf einen Therapie Platz? Hat man die Wahl einer Klinik? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?