Psychiatrie Zwangseinweisung wie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich versteh was du meinst.

Du musst einfach ein Krankenwagen anrufen und sagen das du Angst hast dich umzubringen. Die kommen dann sofort und du wirst Zwangseingwiesen.

Bei mir war das so, nur haben meine Eltern einen Krankenwagen gerufen als ein Streit mal eskaliert ist und ich mich umbringen wollte. Der hat mich dann dort hingefahren obwohl ich nicht wollte. Dann kam sogar die Polizei weil ich ausgerastet war. 

Pass bei Zwangseimweisungen aber auf, meistens bleibst du da viel länger als bei dem Freiwilligen Gang in die Psychiatrie. Ich war 7 Wochen nur wegen einem eskalierten Streit... keiner hat mir geglabt

Zwangseingewiesen wird automatisch wenn du dich gegenüber einem Arzt nicht kooperativ verhältst und der wegen welchem banalem Grund auch immer denkt das du gefährlich bist.

Du kannst dich nicht selbst zwangseinweisen lassen. Dies geschieht wenn du nicht krankheitseinsichtig bist, oder eine Gefahr für dich oder andere darstellst und dich vehement dagegen sträubst.
An deiner Stelle würde ich auf freiwilliger Basis gehen.
Du kannst dich auch erstmal bei dem Arzt vom Dienst in der jewelligen Klinik vorstellen, er berät dich dann und hilft dir.

weiswand 28.02.2017, 13:26

das weiß ich auch und Hirn nutzen were endlich geil . danke

1
katjushkaa 28.02.2017, 13:35

Ich würde dir echt gerne helfen. Habe in der Psychiatrie gearbeitet und auch im engen familiären Kreis einige, mit psychischen Erkrankungen..

0

Zwang wird gar nicht angewendet. Die Persönlichkeit ist das höchste Gut, selbst wenn die Familie daran kaputt geht. Psychisch gestörte Menschen können ihre Umwelt terrorisieren, bis sich diese umbringt. Dem Terroristen droht dann immer noch keine Einweisung.

Meine Güte, wenn es dir dreckig geht, weise dich selbst ein. Das ist kein Problem, kann aber deine Probleme vielleicht lösen.

Nicht viel fragen...... soo , soooo okay! Viel dazu schreiben könnte ich....

Aber..., ich bitte dich darum, mir zu erklären. . .. .:

WAS konkret ist "sonst schlecht"???

Wenn du doch eigentlich wohl stationär in 'ne Psych. willst-- weswegen?? Ich meine... Was versprichst du dir??

Wenn du ja dann direkt nach der stat . Aufnahme schon unter "unfreiwillig" vermerkt wirst.....😟. Was glaubst Du, brächte Dir das alles denn???
Nimmst du das Lebenszitat zu wortwörtlich ernst, wenn es heißt:
"sich zu seinem ('')Glück('') zwingen zu lassen" ??

SORRY! LG!!!! Ich würde dich so dermaßen gerne weitestgehend irgendwie ansatzweise probieren zu verstehen!?!!?!!!?

Eine Antwort von dir wäre wirklich so sehr-sehr lieb und entgegenkommend!!!

((( Meinetwegen auch private messages! falls es nicht für die gesamte Öffentlichkeit einsehbar werden soll.....?!?? )))

Wieso ist es sonst schlecht?

Wenn du freiwillig rein gehst bekommst du die selbe Behandlung, nur das du dich freier bewegen darfst und für dich selbst einiges entscheiden, was auch wichtig ist. 

Zwangseingewiesen, wird man nicht so leicht, da muss einiges kommen unter anderen ein Gerichtsverfahren 

Was möchtest Du wissen?