Psychiatrie. Stationär oder ambulante Behandlung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wunderbare Herangehensweise. Wenn du wirklich ernsthaft suizidal bist, solltest du das in Anspruch nehmen. Denn selbst, wenn du einen ambulanten Platz bekommst, wird der nur bedingt nützen. Du scheinst erstmal Stabilität zu brauchen, um überhaupt vorwärts zu kommen. Und auch in der Psychiatrie kannst du täglich Besuch empfangen. Du musst also auch nicht auf deine Liebsten verzichten.

Eigentlich gibt es kaum jemanden der mir ansatzweise wichtig ist. Aber danke. Ich weiß das es empfehlenswert ist. Das meint jeder. Ich finde es aber immer noch absurd. Eine Person zum Reden habe ich. Sie versteht mich auch und hilft mir auch. Wieso ich so ticke und was man dagegen machen kann. Das weiß ich an sich auch. Also würde es mir kaum was bringen. Das Problem kenne ich natürlich und ich weiß auch was sie e Lösung ist. Nur das eigentliche Problem ist es das ich in meiner momentanen Lage nicht mehr das Problem alleine lösen kann. Aber dafür bringt mir ein Familien Berater oder ein Psychiater auch nicht viel. Aber trotzdem danke

0

Wenn du von vornherein so rangehst und dir nicht helfen lassen willst, wird das auch nichts. Aber, wenn du wenigstens probierst, dich darauf einzulassen und dir wenigstens Lösungsvorschläge aufzeigen lässt, kannst du sehr viel erreichen.

0

Ja das habe ich jetzt gemacht. Den anderen habe ich das schon erklärt. Also falls du dich noch für die Antwort interessierst. Schau bei den anderen bei den Kommentaren nach.😄

0

Soeben gesehen. Dann viel Erfolg... :)

0

Ich glaube, du hast eine Behandlung bitter nötig. Geh erst einmal in eine Klinik und mach später ambulant weiter, wenn es geht. Psychiatrie ist kein Dreck. Bekomme eine realistische Einstellung und nimm Hilfe an, und sei ein wenig demütig. Alles Gute !

Naja ich finde jetzt nicht wirklich das ich eine Behandlung nötig habe. Ich verstehe selber viel von der Psychologie und weiß was mein Problem ist und wie es behandeln kann. Zu dem habe ich auch eine Vertrauensperson der ich immer alles erzählen kann die mir auch immer hilft. Aber leider habe ich keine Wahl mehr . Es sind einfach viel zu viele Leute gegen mich. Aber das ist jetzt auch egal. Ich habe eigentlich auch an das selbe gedacht . Erst in der Klinik und später wieder zu Hause. Aber das war nicht die Antwort auf meiner Frage.

0
@bubblefisch

Viele, viele Leute gegen bubblefisch!! ??

Versuch mal die Perspektive zu ändern - viele, viele Leute wollen bubblefisch helfen! 

0

😂😂 ja ich weiß. Naja aber das ist normal das wenn man depressiv ist genau so denkt. Ich habe sozusagen zwei Stimmen im Kopf. Die eine sagt. Du schaffst es auch alleine. Die können dir sowieso nicht helfen also lass es einfach. Die andere Stimme hingegen sagt" du benötigst Hilfe. So kann es nicht mehr weiter gehen. Versuch es wenigstens. Man kann nämlich nichts erreichen ,wenn man es auch nicht versucht" aber die zweite Stimme wird bei mir immer leiser. Heute habe ich ihr aber mich auf die Hilfe eingelassen. Und das im letzten Moment. Zum Glück hat die zweite Stimme im letzten Moment noch mal Ihre ganze Kraft genutzt ansonsten wäre ich garnicht mehr dort. Und vielleicht würde dann alles schlimmer sein.

0

Was möchtest Du wissen?