Psychiatrie Handy benutzung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kitzbergklinik in Bad Mergentheim soll sehr gut sein.dort stehe ich auch gerade auf der Warteliste und da darf man auch sein Handy mit hinnehmen,das ist leider sehr selten so

bekommt man da sein Handy zu bestimmten Zeiten oder darf man es ganz behalten? :)

0

Danke dir! Von der Kitzbergklinik habe ich schon einiges gelesen und das nur gutes, aber mir wurde gesagt es sei keine richtige Psychosomatische klinik.. stimmt das?

0
@pferdemaedcheen

Es ist ein psychotherapeutisches Zentrum.Damit hast du den Vorteil,dass es nicht so strenge Regeln und Überwachungen gibt wie in einer Psychiatrie und du viele Freiheiten hast.Allerdings legen die dafür auch viel Wert auf eigenverantwortung,du musst also schon eine gewisse Stabilität haben,bevor du aufgenommen wirst

0

Bei mir war es so, dass man das Handy vorne im Büro abgeben musste und keinen Zugriff darauf hatte. Aus dem Grund, dass ein Handy eine Kamera hat und z.b. kein Patient möchte, dass er vielleicht im Hintergrund eines Selfies zu sehen ist, das dann auf Insta landet.

Meine Musik habe ich auf einen MP3 Player gezogen. Kopfhörer durfte ich aber nur unter Aufsicht benutzen, da ich als stark Suizidgefährdet eingestuft wurde und sie Angst hatten, ich würde mich mit dem Kabel strangulieren.

@ pferdemaedcheen

Das wird dir die Klinik sagen, wenn du einen Termin bekommst.

In vielen darf man kein Handy mitnehmen und das hat seine Gründe, damit man sich voll auf die Therapie konzentrieren kann.

Da mir aber der ständige Kontakt zu meinen Freunden mehr als wichtig ist, bekommt mich niemand getrennt von meinem Handy in eine Psychiatrie

Mit der Einstellung kommst du nicht weit. Deine Therapie soll Erfolg bringen und - zumindest am Anfang - nicht mit Erzählungen von zuhause, beeinträchtigt werden.

Frage in der Klinik die es werden wird und gehe da durch. Die Zeit wirst du überleben und richtige Freunde verstehen das. Du bist nicht Jahre weg.

Was rechtfertigt Unterbringung in Isolierungszimmer + Kontaktsperre in einer Psychiatrie?

Hallo, eine gute Freundin von mir ist seit gestern wieder in der Psychiatrie. Es liegt laut ihrer eigenen Aussage weder eine Eigen-noch eine Fremdgefährdung vor! Trotzdem MUSS sie den Tag in ihrem Zimmer verbringen und darf sich auf der geschlossenen Station nicht frei bewegen... Widersetzt sie sich, so wird sie gewaltsam in ihr Zimmer gezerrt und es droht ihr die Fixation bei Diskussion. Sie ist nicht das erste Mal in dieser Klinik, die Iso-Haft tut ihr nicht gut-das weiß sie...genauso wie ich. Bei einem Aufenthalt um Weihnachten wurde sie wochenlang in ihr Zimmer gesperrt. Fixierungen waren an der Tagesordnung! Die Zustände sind absolut menschenunwürdig. Kann man sich wehren?! Mit der Polizei habe ich bereits gesprochen-das ganze hatte zur Folge, dass das Personal scheinbar wütend wurde und ihr die letzte Kommunikationsmöglichkeit in die Außenwelt auch noch genommen hat (ihr Handy). Was kann ich nur tun?!

...zur Frage

Wie läuft der Aufenthalt in einer Psychiatrie ab?

Ich habe seit langem ein paar Probleme, Verletze mich selber und meine Eltern sagen das sie mich in eine Klinik schicken wollen, finde ich auch gut, weil ich von dem ganzen Weg kommen will..ich hab es auch oft versucht schaffe es aber nicht selber.. Jtz würde ich aber gerne wissen wie das abläuft und der alttag in einer Kinder & Jugend Psychiatrie ist..ich hab da nämlich ziemlich Angst vor..wenn da jmd. Schon Erfahrungen mit hat würde ich mich gerne über eine Antwort und villt. Auf Tipps Freuen. Danke, schon mal im voraus. :)

...zur Frage

Gitarre in die Psychiatrie?

Heyo :]

Ich gehe bald in ne Klinik und möchte gerne meine Gitarre mitnehmen...geht das? •~•❤

...zur Frage

Darf ich schon in die Psychiatrie?

Hallo erstmal! Ja, die Frage klingt schon komisch, da die meisten sich eher weigern in die Psychiatrie zu gehen. Naja, ich denke, dass es mir sehr helfen würde, dort ein paar Wochen in Therapie zu sein. Ich bin zwar noch nie in Therapie gewesen, aber ich glaube einfach, dass mir das auch nicht viel helfen würde. Einfach, weil man nach dieser einen Therapiestunde wieder zurück in den Alltag geschleudert wird. Auch, wenn ich was mit Freunden mache geht es mir währenddessen (meistens) gut und hinterher sofort wieder so naja bis schlecht.

Weshalb ich in die Psychiatrie möchte, ist dass es mir einfach nicht gut geht. Kann ich nicht beschreiben. Da sind auch noch ein paar andere Probleme, aber die tun hier nichts zur Sache. Jedenfalls ritze ich mich. Das ganze geht erst so 3 Monate und sehr schlimm ist das Ritzen auch noch nicht. Auch wollte ich mich schon so 2, 3mal umbringen und denke oft daran, wie ich es machen könnte etc... Allerdings verschlechtert sich das meistens immer so von einen Tag auf den anderen, dann verletze ich mich so 2-4 Tage nicht, dann wird es wieder schlimmer. Aber so schlimm sehen meiner Arme/ Beine auch nicht aus.

Kann ich mich (w/ 13 J.) trotzdem von meiner Mutter in die Klinik fahren lassen und dann dort in Therapie gehen?

Sorry für den langen Text und danke im Voraus für alle ernstgemeinten Antworten!

LG MiakaChan

...zur Frage

Kann man sich freiwillig in eine Psychiatrie einweisen?

Hallo Leute, ab wann wird man ddn in eine Klinik eingeweisr und wie ist es dort? Wird man nur mit Medikamenten vollgestopft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?