Psychedelische Chemie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Psychedelische halluzinogene Stoffe können sehr unterschiedlichen chemischen Stoffklassen zugeordnet werden. Mescalin oder Tryptophane wie LSD sind chemisch etwas ganz anderes. Allen gemeinsam ist das Andocken und Aktivierung des Serotonin Rezeptor 5-HT2A.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Psychoaktiven Verbindungen überschneiden sich die Fachbereiche. Ich denke es betrifft vor allem die organische Chemie, Biochemie und Pharmakologie.

Falls es dir weiterhilft, Alexander Shulgin, der "Erfinder" vieler Psychoaktiver Substanzen hat Biochemie und Pharmakologie studiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eigenartig55 22.03.2013, 09:12

Von Shulgin sind die beiden Bücher Pihkal - A Love Story / Tihkal - The Contuniation zu empfehlen , da könnte was zu diesem thema drin stehen , die kann man Online Lesen .

0

Da gibts z.B. die Phenyletyhlamine. Die haben einen Benzolring und oben rechts einen Arm mit NH2 am Ende. Sorry, bin kein Chemiker und weiß nicht wie man Moleküle richtig beschreibt. Aber du kannst es ja auch googlen.

Dann sind da auch noch Tryptamine. Die haben auch eine gemeinsame chemische Grundstruktur, die allerdings schon deutlich komplexer aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen es sind die Tryptamine !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
YellowSunshine8 20.03.2013, 11:30

nein das meine ich nicht, sondern ob es sich bei dem ganzen um Biochemie oder so handelt :)

0
eigenartig55 20.03.2013, 11:45
@YellowSunshine8

Wenn ich das mit der Biochemie richtig verstehe , sind LSD und Psylocin und viele andere was Biochemisches.

0

Was möchtest Du wissen?