psyche spielt verrückt und druck von außen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du es schon mal beim Kinder u. - Jugendtelefon versucht oder bei der Nr. gegen Kummer, vielleicht wäre das etwas für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann dir nur sagen bleib standhaft, knicke nicht ein und ergib dich nicht dieser harten welt. bestehe auf ein treffen mit deiner mutter rede mit ihr und wenn du bei ihr alle sorgen von der seele geredet hast zeig allen leuten die eine schlechte meinung von dir haben wer du wirklich bist. hoffe konnte dir helfen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es an Deiner Schule einen Vertrauenslehrer?  Da kommst Du selber vielleicht nicht so schnell wieder raus. Lass Dir helfen, bevor Du immer weiter  in Deinem Loch versackst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vampirin03
22.11.2015, 09:57

den gibt es aber den hab ich auch im unterricht und ich finde das extrem peinlich. ichmöchte privates auch eigentlich nicht mit schule verbinden.

0
Kommentar von nugur
22.11.2015, 09:58

Vertrauenslehrer sind nutzlos.

1

Selbstmitleid hat dummerweise eine Eigendynamik: du entwertest alles und wunderst dich hinterher, dass es nicht weitergeht.

Dreh die Sache doch mal um: Überleg nicht, was dich noch alles nerven könnte, sondern konzentriere dich auf das, was du wirklich WILLST. Was hindert dich daran? Sobald du das weißt, kannst du anfangen, Lösungen zu suchen...

Übersieh dabei nicht, dass auch DU nicht perfekt und nicht immer nur das "Opfer" bist! Indem du nicht zur Schule gehst, nimmst du dir selbst die Chance, den Lehrer, der dich (angeblich) mobbt, beim Schulleiter zu melden.

Vielleicht hört dein Vater zu, wenn du ihn konkret um Hilfe oder Unterstützung bittest, statt dich immer nur bei ihm auszuk...o...tzen? Vielleicht möchte er dich nicht ständig wegen deiner Mom trösten, sondern einmal hören, dass du froh bist, IHN zu haben?

Die Lehrer nennen dich faul und haben sogar recht damit? Leb damit oder ändere dein Verhalten!

Keiner ist verletzt, weil andere seine Klamotten nicht mögen - deine Mitschüler treffen einen wunden Punkt, der viel tiefer sitzt!

Dein Selbstvertrauen ist im Keller - aber nicht nur wegen der anderen... Du hast es verpasst, dich von deinen eigenen Fähigkeiten zu überzeugen! Setz dir Ziele und arbeite daran, sie zu erreichen! Verschaff dir selber Erfolgserlebnisse. Gib zu, dass du Angst hast - und überwinde sie!

Such dir Verbündete statt vor jeder ausgestreckten Hand davonzulaufen. Und sei nicht zu stolz, auch mal um Hilfe zu bitten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?