psyche, depression, soziale phobie,was hilft, oder doch nichts schlimmes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich verstehe nicht ganz was du meinst, aber falls du eine Sozialphobie haben solltest, so kann man die wegtrainieren. ich hab selbst die richtigen Panikattacken aufgrund einer hefitgen Sozialphobie und schweren Depressionen wieder wegtrainiert (okay mit psychologischer Unterstützung, habe mich ohne ne Krankenschwester zeitweise nicht vor die Tür getraut) Aber das geht alles.

ich habe vergessen zu schreiben dei dem mädchen die bei mir arbeitet, werde ich schnell nervös wenn sie in meiner nähe ist und schwitze. aber wenn sie mich was fragt ist es normal.. so lange es kurz ist.. aber wenn ich neben ihr sitze oder stehen bleibe.. schlimm.. werde ich rot schwitze und zitternde hände...

0

Geh zum psychologen das ist auch nicht schlimm da gehn genug hin ich habe ungefähr das selbe wie du war auch schon mehrmals in einer psychatrie deswegen willst du vllt schreiben ? ich mache immoment auch therapie aber ich bin ein bissch jünger als du ;P

du warst in eine pyschatrie was macht man da, ist man da alleine weg von menschen?

0

Wenn du der Meinung bist dann gehe zum Arzt.

voll krass aber zieh dir das rein. man tut dinge die zu einem nicht passen, psyche?

schlimm und ich weiss das ich das habe im moment während ich das tippe sind meine augen schwer und meine arme sind wie gelähmt, kein antrieb lustlos ich bin den ganzen tag müde... schlimm bruder

und ich stelle mich bewusst blöd auf der arbeit an um mich in s aus zu kicken. als wäre ich verloren

0

Was möchtest Du wissen?