Psyche,.,.---?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo DeadAngel,

allein Dein Name klingt ....sehr düster.... einsam, traurig...
fühlst Du Dich auch tatsächlich so?

In Deinem Leben geht es wohl auch sehr turbolent zu....
.... Du hast in der Schule Schwierigkeiten, die Du allein nicht meinst überwinden zu können (findest keine Lösungen).
.... fühlst Dich von Deiner Mutter nicht verstanden (weil sie sich wohl auch hilflos fühlt)
.... und dann kommen die Selbstzweifel auch noch, die das Leben ganz schön schwer machen können.

Das sing ganz schön viele Herausforderungen. Und gewiss gibt es noch so manche mehr in Deinem Leben!?

Aber weißt Du, was gut ist?
Eigentlich gehst Du gerne in die Schule.
Was ist an Deiner Schule so toll, magst Du das sagen oder Dir selbst überlegen?
Hast Du auch Interessen, Hobbys - vielleicht sogar außerhalb des Computers? - Weil auch das viel Energie geben kann.

Weil ich denke schon, dass Du die Herausforderungen Deines Lebens schon überwinden kannst. Nur aktuell fehlt Dir die Energie dazu. Vielleicht auch das Gefühl von Vertrauen, Geborgenheit... kann das sein?

hm.... in einigen Städten gibt es so Jugendtreffs, wo auch Sozialarbeiter arbeiten und mit Dir sortieren können, wie Du (wieder) hoffnungsvoller durch Dein Leben gehen kannst.

Vielleicht gibt es auch eine nette Lehrerin (oder Lehrer) an Deiner Schule, wo Du meinst, mit ihm reden zu können.

Und Deine Tränen sind auch nicht grundlos. Sie haben ihre Daseinsberechtigung und wollen Dir vielleicht auch helfen, dass Deine innere Not gesehen wird.

__________

Leider wird vielleicht auch in Zukunft Dir das Urteil begegnen, dass "es in der Pubertät normal ist". Denn ja, eine gewisse *Normaltität* hat es schon.... und trotzdem "verpuffen" diese Herausforderungen nicht einfach so nach der Pubertät. Vor allem daher ist es nun nötig, auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu achten. Und Du scheinst viel nachzudenken..... was eine große Chance für Dich sein kann, wenn Du Deine Gedankengänge in die "richtige Richtung" lenkst, die wäre: dass Du Dir überlegst, was anders sein muss, damit Dein Leben besser sein kann.

Andere Eltern wirst Du kaum bekommen (zumindest keine leiblichen). Aber Du kannst andere Vertrauenspersonen finden. Ganz vielleicht sogar eine Beratungsstelle aufsuchen. Diese sind kostenlos und anonym auch.

Dir wünsche ich alles Gute auf Deinem Lebensweg.

Was möchtest Du wissen?