PSA-Wert Quotient

1 Antwort

"Neben dem Gesamt-PSA besteht die Möglichkeit, den PSA-Quotienten zu berechnen, indem man das freie PSA durch das Gesamt-PSA dividiert.

Je niedriger der Quotient, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Prostatakrebs vorliegen kann. Liegt der PSA-Quotient über 20%, ist die Wahrscheinlichkeit einer bösartigen Erkrankung geringer.

Verlässlich ist der PSA-Quotient jedoch nicht, da häufig auch Abweichungen auftreten können. Wir nutzen den PSA-Quotienten als zusätzliche Bestätigung für eine festgestellte Diagnose durch unser MRT-Verfahren." - ALTA-Klinik
(https://www.alta-klinik.de/de/leistungen/erkrankungen-der-prostata/psa-wert/)

Das ist die Kurzversion. Ich bin leider kein Fachmann und habe mir lediglich ein bisschen was angelesen, als ich selbst damit konfrontiert wurde. Die oben genannte Adresse kann ich aber sehr empfehlen.
Da lassen sich auch nicht nur Informationen finden, sondern man kann auch direkt eine kostenlose! Zweitmeinung mittels eines Formulars einholen.

Ich drücke die Daumen, dass alles gut läuft und hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen weiter helfen.

Beste Grüße

Was möchtest Du wissen?