PSA-Wert bei Blut um das fünffache erhöht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erst mal keine Panik. Urologen aufsuchen, untersuchen lassen und auf ein , hoffentlich gutes, Ergebnis warten.

Ein erhöhter PSA Wert bedeutet auf keinen Fall dass man Prostatakrebs hat. z.B. Fahrradfahren kann den PSA Wert stark erhöhen.

Hatte selbst einen Anstieg des PSA Wertes von 3-4 (normal) über 7 auf 11. Nach einer Untersuchung (Biopsie) kein Befund ... inzwischen ist der PSA Wert wieder bei 3 bis 5. Warum der erhöht war ist unklar. .... Also kein Grund zur Panik.

Selbst eine Biopsie ist nicht schlimm, fast schmerzlos (ähnlich dem Anstechen einer Fingerkuppe bei Blutzuckeruntersuchungen , halt nur an einer etwas schwieriger zugänglichen Stelle)... Ist wirklichn nicht schlimm ... keine Angst.

Jeden Tag möchte ich diese Untersuchung natürlich nicht machen lassen, aber alle paar Jahre einmal , wenn es denn sein muss ist das auch ok. Besser jedenfalls als einen Krebs zu übersehen.

Es gibt allerdings auch bei der Biopsie keine 100% Garantie dass man nicht doch einen Tumor in der Prostata hat .... aber wo gibt es schon 100% Diagnosen.

Vielen Dank. Kann das auch von dem vielen Sitzen auf Bürostühlen kommen?

0
@berlinerkind85

vom Sitzen auf Bürostühlen .... glaube ich nicht. Dann hätte man schon längst was davon gehört.

Beim Sattel eines Fahrrads kommt es vielleicht auch auf die Form des Sattels an.

0

das sollte er mit seinem arzt besprechen. es bringt doch nichts, jetzt panik zu machen, wenn noch gar keine diagnose gestellt wurde. es kann auch eine gutartige erkrankung der prostata sein.

Psa wert: antikörper :) Wenn so stark erhöht: prostatakrebs oder starke Entzündung!!!

Es scheint so, als wären starke Blutungen vorhanden... Was kann man dagegen tun, damit auch ich ruhig darauf reagiere?

0
@berlinerkind85

Krankenhaus!!! Hier diagnosen stellen zu wollen wäre nicht möglich :/ Ruf am besten jemanden an mit dem du gut reden kannst :) Wünsche gute Besserung :)

1

Ich habe Hashimoto/Schilddrüsenunterfkt. und neue Blutwerte erhalten - was bedeuten sie genau?

Ich konnte sie eben nur kurz vom Dok abholen, aber leider nicht besprechen. Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, da ich völlig k.o. war und einen starken Verdacht auf einen Schub hatte. Ich habe bereits via Google und Co. herauslesen können, dass ich Eisenmangel + Vit. D3-Mangel habe. Zu den Werten, die mich beunruhigen:

MAK (SD-Peroxidase) [Normw.: <60(U/ml) --> ich hab 950 +

TSH, basal [Normw.: 0,4-2,5(mU/l) --> ich hab 2,65 +

Was sagen diese beiden Werte?

...zur Frage

Ich habe Angst um meinen Papa. Er bekommt Ende Juni eine Biopsie der Prostata gemacht. Sein PSA Wert ist von 4 auf 6 gestiegen. Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

was sagen blutwerte aus?

ich habe mir vor einem monat eine überdosis mdma (0.5g in 3 tagen) reingezogen, eine woche später bin ich hart abgestürzt(kreislauf, atemnot und angstzustände von morgens bis abends) und kam in die notaufnahme.

wochen danach hatte ich noch oft angstzustände, panikattacken und realitätsverlust, was ich nach diesem monat (heute) voll und ganz gelegt hat, ab und an noch etwas unwohlsein/angstzustände, was aber keine 10 minuten mehr hält und von tag zu tag angenehmer kürzer und viel seltener vorkommt.

nur habe ich noch bis heute ein rauschen im kopf, und mein augenrauschen, dass ich schon seit jahren habe, ist wesentlich stärker, jedoch bemerke ich diese nur, wenn ich daran denke/es sehen oder hören will.

in der notaufnahme gabs ein ekg und meine blutwerte wurden ermittelt. (+ ein paar infusionen) die ärztin meinte, meine werte seien sehr gut.

doch was sagt das aus?

ich habe eine menge zeug gelesen, vonwegen permanentem braindamage und kaputtem serotoninspiegel etc.

widerlegen meine guten blutwerte einen solchen schaden?

von dem tag der notaufnahme an habe ich auch aufgehört mein tägliches gramm gras zu rauchen + deswegen 15mg mirtazapin eingenommen, um die nächte während des entzugs schlafen zu können, da ich genau in diesem monat auch noch meine prüfungen geschrieben habe.

die antidepressiva nehme ich bis heute noch, brauche sie jedoch nicht, da ich nicht depressiv bin, nur anfangs nach dem drogenabuse mal ein paar tage.

dementsprechend konnte ich meine symptome echt null einordnen.

also jetzt nochmal zu meiner eigentlichen frage:

was sagen meine blutwerte letzendlich aus?

muss ich mir noch wegen irgend was sorgen machen?

ist ein weiterer besuch beim arzt nötig?

...zur Frage

Prostatakrebs PSA-Wert

Kann ein leicht erhöhter PSA-Wert durch die Einnahme von Antidepressiva verursacht werden?

...zur Frage

Sind bei Krebs immer die Leukozyten erhöht?

Hallo ich wollte mal fragen, ob die Leukozyten bei allen Krebsarten erhöht sind, oder ob dieser Wert nicht immer ausschlaggebend ist. Also wenn man zB Hautkrebs hat, hat man dann auch automatisch einen abweichenden Leukozytenwert im Blut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?