prüfungsreferat Industriekauffrau (mündliche)

5 Antworten

Da du schon seit einiger Zeit in deinem Ausbildungsbetrieb bist, kennst nur du die Branche und häufigsten Abläufe und periodisch wiederkehrenden Arbeiten. Für was du dich entscheidest, solltest du selber abwägen, über welches Thema du frei oder auch auswendig gelernt reden möchtest. Auswendig gelernt wäre jedoch für Zwischenfragen fatal und würde dich überfordern. Überlege, was dir am einfachsten erscheint.

Wollen die da sowas hören wie von der anfrage über das angebot bis hin zur bestellung oder eher sowas wie wonach geht man bei der lieferantenauswahl (damit überhaupt erst bestellt wird)? oder wenn man beispielsweise selbst während der ausbildung ein projekt geleitet hat, wie da der prozess war?

So in etwas kann ich mir das vorstellen. Aber frage doch mal Leute, die letztes Jahr die Prüfung gemacht haben.

Ich bin zwar auch Industriekaufmann, aber ein Referat habe ich glaube nicht bei der mündlichen Prüfung halten müssen. Da wurde wohl noch "abgefragt." Ist aber auch ein Weilchen her.

^Wir müssen inzwiscen über einen bestimmten Ablauf im Unternehmen eine Präsentation halten und danach noch ein Fachgespräch führen...

0

Dein Thema sollte möglichst praxisnah sein, so dass Du wirklich die tatsächlicne Abläufe beschreiben kannst und bei eventuellen Rückfragen des Ausschusses auch aus der Praxis erklären kannst wie es funktioniert. Such Dir ein Thema was Dir wirklich liegt und wo Du Dir über die Abläufe sicher bist. Ob das jetzt Lieferantenauswahl oder Bestellprozess ist, ist dabei egal. Es geht ja darum, dass Du darstellen kannst, dass Du weitreichende Erfahrungen gesammelt hast und diese auch verständlich widergeben kannst.

Viel erfolg!

Hat jemand den Studienlehrgang Handelsmanagement absolviert?

Also, ich möchte nach der Ausbildung zur Industriekauffrau den Studienlehrgang an der FH "Handelsmanagement" besuchen.

Meint ihr, dass lohnt sich? Oder findet ihr einen anderen Studiengang, zb. BWL "passt" eher zu Industriekauffrau?

ich weiß, eine ausbildung kann man nicht mit einem Studium vergleichen, jedoch habe ich gehört, dass man durch eine Ausbildung zur industriekauffrau auch ein paar vorteile hat gegenüber anderen studenten, da man schon praktische erfahrungen gemacht hat der beruf ja breit gefächert ist.

vielleicht hat hier ja der eine oder andere ja auch die ausbildung absolviert oder genau den studiengang belegt und kann mir ja seine erfahrungen schildern :)

achja und was kann man später werden, wenn man handelsmanagement studiert? Finde auf der HP der FH nichts :/ Könnt hier ja paar beispiele nennen :)

...zur Frage

Mündliche Abschlussprüfung - Können die Krankheitstage kontrolliert werden?

Habe in ein paar Wochen den Termin zu meiner mündlichen Abschlussprüfung zur Industriekauffrau. Den schriftlichen Teil habe ich bereits abgelegt und lt. der vorläufigen Ergebnisse bestanden. Nun schreibe ich die letzten Ausbildungsnachweise für mein Berichtsheft. Vor allem die letzten Wochen vor der Prüfung war ich häufig krank und wir reden hier über Wochen und nicht nur vereinzelte Tage. Mein Ausbilder wusste von dem Grund meines fernbleibens und hatte zu jeder Zeit Verständnis. Natürlich möchte ich meine Berichte wahrheitsgemäß führen... nur überkommt mich jetzt die Angst eventuell nicht für den mündlichen Teil zugelassen zu werden. Geht das, aufgrund der hohen Fehlzeit, überhaupt? Und wie genau bzw. anhand welcher Daten wird am Tag der mündlichen Prüfung das Berichtsheft unter die Lupe genommen?! Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Ausbildung fertig - erstmal übernommen wurden - aber was anderes machen wollen

Ich erkläre mal kurz den Sachverhalt. Ich habe mich als Mediengestalterin in sehr vielen Unternehmen beworben. Hatte aber nirgends Erfolg gehabt. Ein Unternehmen bot mir eine Ausbildung als Industriekauffrau an und sagte zudem, wenn es mir bei ihnen gefällt, kann ich nach der Ausbildung auch als Mediengestalterin in dem Betrieb arbeiten. Die Ausbildung nahm ich an, damit ich etwas in der Tasche hatte. Nun habe ich im Sommer die Ausbildung abgeschlossen, aber von Mediengestalterin ist keine Rede. Man könnte den erlernten Beruf auch eher Dialogmarketing nennen. Man telefoniert den ganzen Tag! Liegt mir eigentlich gar nicht. Auch während der Ausbildung hatte ich keine Einblicke in die Buchhaltung, Angebot etc...eben was eigentlich zu einer Ausbildung zur Industriekauffrau gehört.
Jetzt bin ich für ein halbes Jahr befristet angestellt. Aber ich möchte was anderes machen oder wo anders hin. Jetzt die Frage: Was könnte ich machen? Studieren? Umschulen? Als Industriekauffrau weitermachen aber wo anders?

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was wird in der Zwischenprüfung zur Industriekaufmann / Industriekauffrau geprüft (Lernfelder)?

Hallo,

ich schreibe in knapp 2 Wochen die Zwischenprüfung meiner Ausbildung zum Industriekaufmann.

Natürlich habe ich schon damit begonnen zu lernen - aber bis jetzt eher so querbeet :)

Kann mir jemand genauer sagen, was geprüft wird. Ich weiß ja schon, dass Beschaffung und Bevorratung, Kosten- und Leistungsrechnung ... usw geprüft wird (sollte man spätestens jetzt auch wissen)

aber ....

  • Kann man schon genauer sagen, was man vor allem lernen sollte
  • welche Lernfelder vor allem geprüft werden (eventuell manche Lernfelder auch nicht?)
  • sonstige Erfahrungen ?!
  • findet man im Internet Zwischenprüfungen aus den Vorjahren?

Ich hoffe Ihr könnt mir Tipps geben, aus Erfahrung sprechen oder einfach etwas konstruktives antworten :)

DANKE

...zur Frage

Was trägt man als Industriekauffrau in einem größerem Unternehmen

Hallo Ich beginne bald eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Viele sagen mir als Industriekauffrau muss man Blazer Blusen und Röcke tragen. Leider ist das so gar nicht mein Stil. Kann man auch dunkle Jeans und einen normalen Pulli tragen. Auch bei den Schuhen bin ich mir unsicher. Bis vor kurzem habe ich in der Schule mich eher lässiger gekleidet. Vielleicht ist einer von euch Auszubildender als Industriekauffrau/mann und weis was man da trägt. Danke Carla

...zur Frage

Englisch mündliche Prüfung - wirklich "mündlich"?

(7. Klasse)

Okee der Titel hört sich jetzt blöd an, aber ich meine damit sowas bezüglich der ganzen Dialekte etc... Wir am Gymnasium lernen britisches Englisch, aber dürfen wir wohl auch bei der mündlichen Prüfung z.B. statt "caaan't" amerikanisch "cän't" sagen?? Oder generell spricht man ja im Mündlichen oft z.B. statt "because" einfach nur kurz "cuz". Man schreibt es ja nicht so... Wäre das in der mündlichen Prüfung ein Fehler wenn man sozusagen eher umgangssprachlich redet?

Bitte antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?