Prüfungsfrage Biologie ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mensch bewegt die Ohren nicht, hat eine Ohrmuschel so eine Art Empfangsschüssel, hört schlecht. Wegrennen ist offensichtlich nicht die Strategie, auch kein Räuber. Kein Richtungshören.

Reh/Katze/Hund dreht die Ohren unabhängig, sehr gutes Hörvermögen. 

Eule hat eine Kopfform wie eine Radarschüssel, allerdings nur nach vorne=funktioniert nur für Räuber und ev. Schallwellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit bestimmst du woher eine Geräuschquelle kommt, auch räumliches Hören genannt. 

Es dringt aus einer bestimmten Richtung an dein Ohr. 

Hast du mal hier rein geschaut? 

Lärmorama.ch 

 (Da steht es eigentlich sehr gut beschrieben, besser als meine Erklärung.

 In der ich versucht habe einiges was auf der entsprechenden Seite steht kurz wieder zu geben. )

Google: Richtungshören

Wie funktioniert räumliches Hören?  Lärmorama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?