Prüfungsangst auto

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich bin auch das erste Mal durchgeflogen, war einfach zu nervös und habe lauter Fehler gemacht. Am besten ist es wenn man ganz relaxt an die Sache rangeht. Er soll sich einfach vorstellen, dass es eine weitere Fahrstunde wäre und keine Prüfung. Langsam und vorsichtig fahren. Lieber jedes Mal in den Spiegel schauen / Schulterblick machen, als ein Mal zu wenig. Ich wünsche ihm ganz viel Glück! Das schafft er schon. Hauptsache du glaubst an ihn und gibst ihm genau dieses Gefühl mit, das stärkt ihn zusätzlich und gibt ihm Mut.

Auf jedenfall immer gucken (zumindest die Birne bewegen). Ansonsten ruhig fahren und konzentrieren. Lieber ein paar Km/h langsamer fahren (nicht zuuu langsam) und genau auf die Schilder schauen. Rechts vor links wird auch gerne mal überfahren. Sind schon ganz andere durchgebrettert.

oh da kann ich gut mitreden, hatte auch mehrere Versuche, aber ich will keine Angst machen, es ist wichtig dass die Angst einen nicht komplett blockiert, ich habe Autogenes Training gemacht, jedoch benötigt das Zeit, hat er schon Beruhigungstees probiert, z.B. Melissentee hilft mir, Traubenzucker zuvor essen, versuchen die Angst einigermaßen in den Griff zu bekommen, bei mir war´s schlimmste dass ich die ganze Zeit aufgeregt war, bis zum Schluss...aber hab gedacht da muss man durch und hab positiv gedacht und es klappte dann auch mal. Alles Gute und viel Glück

Tief durchatmen, anschnallen und die Sache auf sich zukommen lassen. Etwas Anderes bleibt ihm n icht übrig. Wenn es ihm hilft, pfeifen oder summen zur Ablenkung

An seiner Stelle würde ich mich nicht von Angst / Unsicherheit schwächen lassen, sondern mich entspannen und mit Vertrauen und Zuversicht in die Prüfung gehen - vertrauend auf das, was ich gelernt habe. Das ist ALLES in mir gespeichert. Und je entspannter ich bin, deste leichter ist das "abrufbar" und desto lockerer läuft die Situation ab.

.

Siehe meine Tipps hier bei GF / bei gesundheitsfrage.net zu "Streß", "Angst / Liebe", "Lebens-Energie" - zu finden über mein Profil.

suserl 28.09.2009, 10:15

das sagt man aber immer so leicht dass man sich entspannen soll und zuversichtlich sein soll, es ist wirklich schwer, gerade weil man es kann, man muss es ja zeigen dass es genau in dem Moment auch funktioniert, es ist schwer, aber man darf nicht aufgeben, man braucht Durchhaltevermögen und Mut...

0
heureka47 28.09.2009, 15:47
@suserl

Es ist DANN nicht leicht, wenn man bisher im Leben immer nur anspannen und anstrengen und "zusammenreißen" gelernt hat. Habe ich zum Beispiel. Aber niemand hat mir gesagt, woher ich die KRAFT, die ENERGIE bekomme, um mich zu entspannen / zu konzentrieren und gelassen zu sein / bleiben. Damit mußte ich bis nach der Diagnose "Depression" warten.

0

Tief durchatmen und an sich glauben. Wenn er von vornherein denkt, er schafft es nicht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er es nicht schafft.

er soll sich im kopf sagen:'ich schaffe die prüfung mit leichtigkeit'. immer wieder. oftmals hilft sowas, um eine denkblockade aufzulösen.

Mach ihm Mut und zeige ihm Dein Vertrauen.

Das braucht er jetzt.

Er sollte sich dieser Situation stellen, auch Prüfer sind keine Unmenschen!

Er hat ja alles gelernt und sollte sich dies immer wieder sagen: Er kann es!

Viel Glück!

Er muss jetzt stark sein, denn wenn er im täglichen Verkehr unterwegs ist, kann er auch niemanden um Rat fragen und muss starke Nerven haben. Es muss jetzt klappen, sage ihm das!

diemeggie 28.09.2009, 10:05

nee, damit setzt sie ihn nur noch mehr unter druck, finde ich.

0
ChrisTralins 28.09.2009, 10:06
@diemeggie

Es ist positiver Druck. Wenn es bei seiner Frau nicht klappt, bei wem denn sonst?

0

Er ist auch so nervös er hat dann durchfall und brechen tut er auc,ich denke er hat angst wieder durchzufallen und er hat sowieso prüfungsangst

jasmin8686 28.09.2009, 10:21

Ich habe ihm bachblüten gegeben

0
suserl 28.09.2009, 22:29

und hat es dein Mann heute geschafft??

0

ich habe vorher beruhigungmittel genommen.... ich war nur noch auf klo und total schwitzige hände, kurz vorm erbrechen vor aufregung.

Was möchtest Du wissen?