Prüfung: Können Metalle brennen?

5 Antworten

Elementares Natrium z.B.

es zählt zu den Alkalimetalle

Ein paar Tropfen Wasser auf so einen weißen Klumpel(Würfelzucker-Größe) und sofort fängt es an zu brennen.

Daher ist es nicht wirklich empfehlenswert den Klumpel mit den Blosen Händen anzufassen. Der Handschweiß reicht auch schon aus um das Feuer zu entfachen.

Neben den besonders reaktionsfreudigen Alkalimetallen hängt es besonders von den Umständen ab, ob Metall brennt.

Auch Eisen ist brennbar, wenn der Zerteilungsgrad ausreicht. Beispielsweise ist es nicht schwer Eisenwolle anzuzünden.


Das Metall selber nicht aber Verunreinigungen magnesium oder verschiedne gase der Herstellung können durchaus brennen Lg

Weißt du, wie Magnesium brennt? Das ist eine ziemlich spannende Reaktion. Natürlich ja, Metalle können brennen. 

Nein, weiß ich nicht. Aber deine Antwort hatte mir nicht wirklich geholfen.

0

https://www.youtube.com/watch?v=r7OdQGns\_ts

Was möchtest du denn genau wissen? Deine Frage war :  Können Metalle brennen? 

1
@lmxsi

Ja, aber ich möchte auch eine genaue Begründung.

0
@GodxYera

Ok. Statt Verbrennung kannst du genauso gut Oxidation sagen. Der Prozess, den wir als "Rosten" bezeichnen ist identisch mit dem Verbrennen nur etwas langsamer. also könnte man die Frage auch so stellen "Können Metalle rosten?" Ja, können sie, weil ein Metall mit einem Nichtmetall wie Sauerstoff ein Salz bilden kann. Beispielsweise bei der Verbrennung von Magnesium reagiert Magnesium mit Sauerstoff, Bei dieser Reaktion gibt Magnesium 2 Elektronen an Sauerstoff ab, es bildet sich ein Salz-Gitter. Eine Verbrennung ist nur eine schnelle Oxidation. 

ich hoffe das war verständlich genug.

Liebe Grüße

1

Was möchtest Du wissen?