Prozessorgeschwindigkeit wird doch in GigaHerz angegeben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Moin.

Die Taktrate des Prozessors wird in Hertz (Hz) angegeben. Hertz ist die Einheit der Frequenz. 1 Hertz = 1 Schwingung pro Sekunde.

Damit hier nicht mit zu großen Zahlenwerten umgegangen werden muss, werden bestimmte Zehnerpotenzen mit verschiedenen Vorsilben gekennzeichnet.

Eintausend Hertz = 1 Kilohertz = 1 kHz
Eine Million Hertz = 1 Megahertz = 1 MHz
Eine Milliarde Hertz = 1 Gigahertz = 1 GHz
usw.

Die Taktrate eines Prozessors sagt dabei nur bedingt etwas über dessen Geschwindigkeit aus. Denn letztlich ist diese maßgeblich abhängig von dessen Struktur, speziell von dessen Bandbreite und Kernzahl.

Heißt: In einem 64 bit Prozessor werden 64 voreinander unabhängige Bits pro Takt gleichzeitig berechnet. Die absolute Geschwindigkeit wäre bei einem Einzelkernprozessor also 64 Gigabit/s. Bei Mehrkernprozessoren dann wiederum mal die Anzahl der Prozessorkerne.

Allerdings hängt es hier sehr stark von der jeweiligen Anwendung ab, ob diese Geschwindigkeit auch genutzt werden kann. Zur effektiven Nutzung muss die jeweilige Anwendung die zu berechnenden Daten also erst mal in Berechnungsschritte von 64 Bit mal die Anzahl der verfügbaren Kerne aufteilen und entsprechend an den Prozessor übergeben.

Und hier, also bei der Anzahl der verfügbaren Kerne, hakt es dann auch meist im realen Betrieb. Denn in der Regel stehen keiner Einzelanwendung alle Kerne exklusiv zur Verfügung.

Weitere Einschränkungen ergeben sich die durch die weitere Hardware, die die zu berechnenden Daten heranschafft bzw. nach der Berechnung wieder aufnimmt. Da wären der RAM, die Massenspeicher und die Busleitungen zwischen diesen Komponenten.

Darüber hinaus hängt die reale Geschwindigkeit dann auch noch von den verfügbaren Befehlssätzen des Prozessors und deren Implementierung in die jeweilige Anwendung ab.

Die Gigahertz eines Prozessors geben also letztlich nur den möglichen Hardwaretakt an. Was die jeweilige Software daraus machen kann, können sie allerdings nicht abbilden.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
17.06.2016, 11:29

Also ich hätte es nicht besser erklären können. Gut gemacht!

0

Normalerweise schon. Manchmal auch in MHz (MegaHerz), ist heutzutage zumindest bei PCs nicht mehr üblich. Bei Smartphones manchmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau genommen in GigaHERTZ mit T. Der Name kommt nicht vom dem Organ sondern dem Nachnamen des Erfinders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Taktrate, aber nicht der einzige Faktor für die Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Prozessortakt wird in Hertz angegeben, was man bei ungefähr gleichen CPUs auch für einen Geschwindigkeitsbereich heranziehen kann. Ein Risc-Prozessor wie in den meisten Smartfones schafft damit mehr als ein Prozessor aus dem PC.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN! Das ist die Taktrate bzw wie oft in der Sekunde die einzelnen Cores schalten, das sagt fast nichts über die Geschwindigkeit aus.
Eine Einheit für die Prozessorgeschwindigkeit gibt es nicht, aber es gibt zum Beispiel Flops mit dem angegeben wird wie viele Floating Point Operationen ein Prozessor pro Sekunde ausführen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von androhecker
17.06.2016, 07:19

Aber bitte beachten, FLOPs sind auch nicht sehr Aussagekräftig.

0
Kommentar von iamchrisi
17.06.2016, 07:28

was ist denn aussagekräftig?

0
Kommentar von androhecker
17.06.2016, 07:34

Gar nichts, das kommt immer auf den Verwendungszweck an. Es gibt zwar Benchmarks die angeblich aussagekräftige Ergebnisse bringen, aber die gewichten sehr unterschiedlich. Letztendlich sind die aber wohl noch am besten, einen wirklich aussagekräftigen Wert wird es wahrscheinlich nie geben, weil Prozessoren einfach zu unterschiedlich sind.

0

Ja, sie wird normalerweise in Gigaherz angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wird in Megahertz oder Gigahertz angegeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in GigaHertz. Und?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja in Herz.
Gigaherz weil man sich die tausenderschritte zum schreiben spart.
Ist die Angabe der Taktrate.
Die Rechenleistung wird in Flops angegeben betrifft aber eher GPUs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?