Prozessor für Sockel 1151 bald nicht Übertaktbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Aktuell vorhandenen K-CPUs und Mainboards weiterhin eine Möglichkeit zum Übertackten bieten.

Allerdings ist das Übertackten für Intel schon längst ein Dorn im Auge und möchte das daher möglichst weit unterbinden, ohne die Zielgruppe der Overklocker im Highendbereich zu verlieren.

Daher möchte Intel keine K-CPUs mehr für den Sockel 1151 Produzieren, sondern nurnoch die Teuren Highend-Modelle für den Sockel 2066 mit den entsprechenden Mainboards zum Übertackten freigeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht:

K-Modelle sollen künftig dem High-End-Sockel vorbehalten sein. Mehr dazu im nächsten Absatz.

Das bedeutet nur so viel, das es keine neuen K Modelle mehr für den Mainstream Sockel 1151 geben wird. Also weiterhin nur der 6600K und 6700K. Die natürlich weiterhin übertaktbar sein werden. Wäre nioch schöner, wenn Intel einfach die Übertaktung fü K-Modelle sperrt^^. Das wäre ein etwas heftiger ritt in den Ar..sch der Konsumenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jetzt einen 6600k oder 6700K holst kannst du den auf jeden Fall übertakten das könnte höchstens durch ein Bios update geändert werden. Selbst dann musst du es ja nicht installieren.

Dieses "Gerücht" bezieht sich nur auf die kommenden CPUs Kaby Lake Cannonlake...

Warte erstmal bis die raus sind. (Kaby Lake ist bei gleichem Takt ca. 1-2% schneller als Slylake laut Benchmarks)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. ist das ein Gerücht 

2. betrifft dieses Gerücht Cannon- und Coffeelake. 

Also hellsehen kann hier keiner! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eben, ist ein Gerücht. Die Entwicklung wäre aber schon interessant ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?