Prozesskostenhilfe Gegner verschweigt Eigentum , Bitte um Rat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn das Haus nicht zu Wohnzwecken dient - also der Arbeitslodengeld2 Empfänger selbst Da nicht wohnt, gilt das Haus als Vermögen und muss vor der Inanspruchnahme staatlicher Hilfe erstmal versilbert werden ....

dasselbe gilt für Prozesskostenhilfe ....

also würde das Haus - falls die Eigentumsverhältnisse so zutreffend sind - auch beim Jobcenter nicht angegeben ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbstverständlich muß alles angegeben werden, auch wenn er nicht in dem haus wohnt. wenn es ihm tatsächlich gehört, ist das betrug am sozialamt, da er gelder in anspruch nimmt, die ihm nicht zustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

naja, WENN ihm das wirklich alleine gehört UND WENN es soviel Wert ist UND WENN es nicht mit Hypotheken belastet ist und es eigentlich der Bank gehört. Zu viele wenns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Wert des Hauses "totes Kapital" ist, bin ich nicht sicher, ob es einen Unterschied macht. Es sei denn, er könnte dann gezwungen werden, das Haus zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?