Prozess der Knallgasprobe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich hat man die Knallgasprobe  (H2 + 1/2 O2 = H2O) durchgeführt, um sich zu vergewissern, ob der Wasserstoff aus dem frisch befüllten Kipp'schen Gasentwickler schon luft- bzw. sauerstofffrei ist. Dazu hat man das austretende Gas in einem mit der Öffnung nach unten gehaltenen Reagenzglas aufgefangen und das dann an eine Flamme gehalten. Wenn es geknallt oder gepfiffen hat, war noch zu viel Luft im Wasserstoff und man mußte noch etwas warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Knallgasprobe kann man reinen Wasserstoff von einem Wasserstoff Sauerstoff Gemisch unterscheiden. Mann füllt ein kleinen Reagenzglas mit dem Gemisch und entzünden an der Öffnung, im 1. Fall kommt es zu einer langsamen Verbrennung oder Verpuffung im 2. Fall gibt es eine Explosion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bei einer Reaktion Wasserstoff frei wird, dann wird das durch die Knallgasprobe belegt.

Dabei hält man vornehmlich ein Feuerzeug an die Öffnung des Behältnisses in dem man den Sauerstoff vermutet. Wenns Bumm macht, war Wasserstoff bzw ein Wasserstoff/Sauerstoffgemisch drin.

Das ist die Knallgasprobe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?