Prozentrang einstellungstest?

1 Antwort

Dazu gibt es schon viele Antworten hier, schau mal nach.

Erklärung: Der Test ist so aufgebaut: machst Du alles richtig 100%. Die 100% erreicht aber niemand, weil der Test so ausgelegt ist ! Die besten Kandidaten im Test haben eine Chance, unter denen wird weitergesucht. Diese Kandidaten sollten i.d.R. aber deutlich mehr als 50% haben.

Aber: Der Prozentrang sagt, wieviel % der anderen Kandidaten haben das gleiche Ergebnis wie du. Bei 50% ist das genau in der Mitte.

Schau hie nach

https://de.wikipedia.org/wiki/Normwert

Die Grafik macht es deutlich

je weiter weg von der Mitte, je niedriger der PR-Wert, desto besser, aber nur wenn man noch "oben" / zum besseren abweicht.



Also: nicht die zwei Werte durcheinander bringen.

Bsp.: Der schlechteste Teilnehmer "A" hat 10% des Tests richtig gemacht, der beste "B" hat 85% des Test richtig gemacht. Beide haben den Prozentrang 5%, da sie zu den jeweils 5% der schlechtesten (A) und 5% besten (B) Teilnehmer des Tests gehören (vergleichsgruppenbildung).

Wen würdest Du einstellen ? Natürlich Kandidat B.

0

also sagt der prozentrang noch nichts darüber ob derjenige den Test bestanden hat oder nicht ?

0
@Jacky14418

Also es gibt zwei verschiedene Betrachtungsweisen.

Wir nehmen das Bild hier als Beispiel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Normwert#/media/File:IQ_curve.svg

1. Abweichung vom Mittelwert

Dann wäre das wie folgt zu interpretieren:

Der ganz rechts (IQ = 145) und ganz links (IQ = 55) haben den gleichen Prozentrang, relativ vom Mittelwert (der Mitte) aus gesehen.

2. Prozentrang (laut  Definition Wikipedia)

"...der Prozentrang (PR), der angibt, welcher Prozentsatz der Normstichprobe eine gleich hohe oder kleinere Eigenschaftsausprägung aufweist. Ein PR von 50 bedeutet
ein durchschnittliches Ergebnis, ein PR von 10 dagegen, dass nur 10 % der Normstichprobe ein gleiches oder kleineres Ergebnis hatten."

Ich denke, die zweite Betrachtungsweise ist die, die im Test zur Anwendung kommt.

Dann bedeutet es bei Euch: 36,8 % der Test-Teilnehmer waren gleich gut oder schlechter. Ergo 63,2 % waren besser.

Das sagt aber nicht aus, ob jemand durchgefallen ist. Das entscheidet immer noch der, der den Test durchführt, es sei denn es gäbe festgelegte Kriterien.

Angenommen eine Großbäckerei sucht dringend 7 neue Azubis und lädt 10 Personen ein (mehr haben sich nicht gemeldet), dann könnte es sein, dass du mit 36,8 % gerade noch so reinkommst (denn nur 6 waren besser als Du, du bist vom Testergebnis auf Platz 7), es ist aber keine Garantie. Außerdem entscheiden evtl. ja noch andere Kriterien.






0

Was möchtest Du wissen?