Provision von Versicherungsmaklern?

7 Antworten

Was ist denn Sinn und Zweck der Frage ? Willst Du verstehen, wie das System funktioniert ? Wozu ? Er vermittelt Dir, was Du haben willst und verdient dafür Geld. Wie jeder andere auch. Fertig. Dass er was dagegen hat, wenn Du Versicherungen kündigst, kann bei Lebensversicherungen z.B. daran liegen, dass Du dann Geld verlierst bzw. sein erarbeiteter Vorschlag nicht mehr richtig zum Tragen kommt. Das dem Makler alles egal ist, zeugt von Unkenntnis: Ein Makler ist auf langfristige Kunden angewiesen und will diese halten. Dem ist nach Ablauf der Frist nix egal... zumindest keinem vernünftigen Makler.

Versicherungsfachleute haben ihre jährlichen Ziele und Zahlen die sie erreichen müssen, dazu gehören nun mal auch, neben Neuabschlüssen, dass es so wenig wie möglich Kündigungen gibt und ihr Kundenbestand sich vergrößert und nicht verkleinert.

Ein Makler bekommt für Sachversicherungen jährlich einen Anteil der Versicherungsprämie (Bestandsprovision) , nicht wie ein Vertreter eine einmalige Abschlussprovision. Bei Lebens - Rentenversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es eine einmalige Provision (Was für eine Versicherung soll das sein, die bei jeder Lebensversicherung 2.800,-€ bezahlt, Kevin0077? Es ist unnötig, hier falsche Behauptungen aufzustellen!) sowie eine (sehr kleine, meist nur 1 bis 8 Euro im Jahr) Bestandspflegeprovision. Der Makler haftet zwischen 3 und 5 Jahre für die Provision, NICHT 4 MONATE!!! Wenn also der Versicherungsnehmer eine Lebensversicherung nach 2,5 Jahren kündigt, muss der Makler fast immer noch einen Teil der Provision zurück zahlen. Erfolgt die Kündigung in den ersten 12 bis 14 Monaten muss er meist sogar 100% zurück zahlen. Jedoch, nach 5 Jahren ist die Haftungszeit vorbei. Natürlich ist einem Makler daran gelegen seine Kunden zu behalten - Was soll daran falsch sein? Es gibt genügend Bankangestellte, die von dem Thema gar keine Ahnung haben und dennoch versuchen die bestehenden Versicherungen schlechtzureden. Wollten einem Selbstständigen letzte Woche einreden er soll seine Basis ( Rürup ) Rente kündigen und seine Frau einstellen damit er ihm Riester verkaufen kann. SO ETWAS ist unseriös, nicht der Versuch seine Kunden zu behalten - Meine Meinung! Ich denke also nicht, dass es Deinem Makler hier um seine Provision geht - Eher darum, Sie als Kunden / Kundin zu behalten bzw. den Ursprungsgrund des Abschlusses (Rente?) für Sie zu "retten". Die Kündigungskosten sind in den ersten Jahren so enorm hoch, dass ich hier wohl genau so hartnäckig sein würde - im Interesse des Kunden!

Im geringsten Falle sind es 4 Monate. Antwort genau lesen. War nur ein Beispiel.

0

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Innendienst-Provision?

Hallo, ich will eine Ausbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen machen, die Voraussetzungen habe ich bereits.

Nun ist die Frage, ob ich wie beim Außendienst auch auf Provision arbeite , oder arbeiten kann?

  • (andere Frage): Als beispiel: Ich arbeite normal als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in einer Versicherung im Innendienst, möchte jedoch auf Provision verdienen, da ich kein festes Gehalt will, sondern eines auf Provision liegend. Was könnte ich dann machen? Versicherungsmakler? einfach so möglich?
...zur Frage

Versicherungsmakler fordert nach Kündigung der Versicherungen seine Provision von mir?

Hallo, folgendes Problem: Ich musste aus privaten (finanziellen) Gründen 2 Lebensversicherungen kündigen. Allerdings tat ich es selber, und habe meinen Makler darüber nicht informiert, weil er mich bei meiner BU Versicherung beschissen hat. Ich habe auch keinen Kontakt mehr zu ihm. Nun bekam ich eine Forderung von meinem, (mittlerweile EX Makler) in Höhe von 800 Euro die ich in einer frist von 10 Tagen überweisen soll. Ich nehme an er musste an die Versicherung seine Provision zurück zahlen, und verlangt sie stattdessen von mir. Ich war schokiert und wusste nicht weiter, also kontaktierte ich die 2 Lebensversicherungen telefonisch, was ich da zu hören bekam, war äußerst interessant. Der Makler wird anteilig von der Versicherung bezahlt, wird der Vertrag nicht gekündigt bekommt er nach einer bestimmten Zeit den nächsten Anteil. Ich nehme also an das er nur eine geringe Summe zurückzahlen musste. Von mir wird aber die komplette Provision verlangt. Ist das überhaupt Rechtlich? Im Maklervertrag steht drin das ich ihm bei solch einer Schädigung die Provision zurückzahlen muss. Die Dame von der Versicherung meinte aber das es nicht Rechtens sei und sowas noch nie gehört, gesehen oder gelesen hat. Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Check24 Kündigung alte KFZ-Versicherung

Muss man bei Vertragsabschluss einer neuer KFZ-Versicherung über Check24, die alte Versicherung vorher noch selbst kündigen? Oder übernimmt das Check24?

...zur Frage

Woran erkenne ich einen unabhängigen Versicherungsmakler?

Hallo,

ich habe gehört, dass es wichtig ist einen "unabhängigen" oder "freien" Versicherungsmakler zu suchen, wenn man einen braucht, da dieser keine Provision erhält?!

Somit erhält man auch wirklich passende und günstige Angebote?!

Andere Makler versuchen nur das zu verkaufen, was einigermaßen passt, aber packen einiges drauf, weil ihre Provision höher ist?!

Wenn dem so ist, woran erkenne ich einen unabhängigen Makler? Wie verhält es sich mit den Maklern oder Beratern die bei der Versicherung arbeiten?

Gruß Homer Deutschland - Portugal 2:0

...zur Frage

Was kostet der Porsche 944 S2 monatlich an Unterhalt?

Habe einen Porsche 944 von einem Bekannten extrem günstig abgekauft. Ich bin aber leider erst 19. Ich möchte den Wagen fürs erste als Nebenauto, später Ev. als Hauptauto fahren.

Kann mir jemand genauere Werte nennen was mich die gut 170 Ps und 2,990 Liter Hubraum monatlich Kostet ? Am besten schon berechnet mit Haftpflicht und U25.

Vielen Dank

...zur Frage

Brandschaden, Kostenangebote durch Fachfirmen liegen bei ca. 35.000 € brutto. Was zahlt Versicherer bei Eigenleistung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?