Provision für Mieter selber auch wieder verlangen?

6 Antworten

Die einzige Möglichkeit, die Provision auf die anderen zu verteilen, wäre, wenn alle als Hauptmieter im MV eingetragen werden. Natürlich vorausgesetzt, sie sind damit einverstanden, dass die Wohnung über einen Makler vermittelt wird und alle im MV stehen. Bedenke, dass die Wohnung dann auch nur gemeinsam gekündigt werden kann. Als alleiniger Hauptmieter hast du keine Chance und die Provision geht allein zu deinen Lasten.

Der Vermieter darf für sein eigenes Objekt keine Provision nehmen. Wenn du also untervermietest, gilt für dich das gleiche. Deine Untermieter könnten erst zahlen, dann einziehen und anschließend die Rückgabe fordern.

Nein, Provision ist eine Zahlung an einen Makler für die einmalige Tätigkeit der Vermittlung einer Wohnung. Vermieter dürfen keine Provision verlangen. Nachmieter haben damit gar nichts zu tun. Es ist auch nicht üblich, diese quasi als Ablöse vom Nachmieter zu verlangen - weil dem keine Leistung / kein Wert gegenüber steht.

Will jemand eine WG gründen, ist es üblich, dass er sich vorher Mitmieter (WG-Partner) sucht und alle zusammen sich die Provision (am besten auf der Basis der Zimmergrößen) teilen.

Mein Untermieter kann erste Miete nicht zahlen was kann ich tun dagegen?

Hallo, ich Hauptmieter der WG, mein Untermieter ist zum 22.09 gestern in die WG eingezogen. Sollte mit Einzug die Erste Miete zahlen. Er kann aus Finanziellen Gründen die Erste Miete nicht zahlen. Ich muss jedoch dem Vermieter die Miete zahlen die ich dann von mir selbst und den Untermieter eigentlich nehme. Frage: Was kann ich tun? kann ich ihn sofort kündigen beim Verzug einer Miete? Oder wie würdet ihr vorgehen? Danke für eure Tipps

...zur Frage

Können ehemalige Mieter verlangen Zählerstände abzufotografieren?

Hi, können ehemalige Untermieter nach Auszug noch verlangen, in die Wohnung zu kommen und die Zählerstände abzufotografieren? Muss ich dem nachkommen?

...zur Frage

Untervermieter verlangt Provision

Hallo,

ich habe vor kurzem ein Verhältnis zur Untermiete in einer 3er WG angetreten. Mein Vermieter hat das Zimmer vom Eigentümer der Wohnung gemietet, der Hauptmieter wohnt also nicht in der WG. Beim Einzug hat der Mieter 150 € Handgeld als Provision verlangt, die Miete beträgt 450 €. Provision, Miete und Kaution (500 €) habe ich immer fristgerecht überwiesen.

Nun meine Frage: Ist die Provisionszahlung so rechtmäßig? Darf der Untermieter diese verlangen? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es erlaubt ist, möchte nur sichergehen, dass ich nicht über den Tisch gezogen werde.

Viele Grüße und Danke für die Hilfe

...zur Frage

Als Untermieter den Hauptmietvertrag einsehen?

Hat man als Untermieter in einer WG (einer der Bewohner ist Hauptmieter, die anderen Bewohner Untermieter) das Recht den Hauptmietvertrag einzusehen?

Ich habe die Vermutung, dass der Hauptmieter den Untermietern mehr Miete berechnet wie entsprechend dem Hauptmietvertrag, umgelegt auf die Wohnfläche, eigentlich fällig wären, also demnach der Hauptmieter Geld in seine eigene Tasche wirtschaftet.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Maklerprovision vor Unterschreiben des Mietvertrages?

Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Maklerprovision an euch.

Darf ein Makler verlangen, dass ich erst die Provision überweisen soll, bevor er mir den Mietvertrag zum Unterschreiben zuschickt? Ich meine mal gelesen zu haben, dass ich erst bezahlen muss, wenn Mieter und Vermieter unterschrieben haben. Ich würde nämlich gerne erst den Vertrag haben, bevor ich das Geld überweise. Und ist sowas irgendwo gesetzlich festgelegt?

Würde mich über Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?