Protokoll schreiben - aber wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Protokollarten: Je nach dem Grad der Ausführlichkeit unterscheidet man Wort-, Verlaufs- und Ergebnisprotokolle. 1.Wortprotokolle (bekanntes Beispiel die stenographischen Berichte parlamentarischer Sitzungen) halten wortgetreu alles fest, was in der fraglichen Veranstaltung in Redebeiträgen geäußert wurde. 2.Verlaufsprotokolle geben die Redebeiträge in ihren Grundzügen wieder, die heben das Wichtige heraus und lassen das weniger Wichtige beiseite. 3.Ergebnisprotokolle beschränken sich auf die Fixierung der Resultate. Diese werden entweder während der Veranstaltung von den Beteiligten ausdrücklich als solche markiert, oder es ist wiederum der Protokollantin gehalten, selbst zu bestimmen, was als Ergebnis gelten soll.

Anfertigung eines Protokolls: 1.:das Wichtige mitschreiben. das setzt hinreichende Vertrautheit mit der Sache und konzentrierte Aufmerksamkeit voraus. Da man im akuten Moment das Gewicht eines Beitrages für das Gesamtthema nicht immer zuverlässig einschätzen kann, bleibt keine andere Wahl, als alles auch nur halbwegs wichtig Erscheinende zu notieren. Die Verwendung von Abkürzungen und symbolischen Ziechen hilft einem nicht den Anschluß zu verlieren. Im übrigen hat man als Protokollantin das Recht, noch einmal nachzufragen und ggf. schriftliche Unterlagen anzufordern.Auch das verwendete Material z.B. Texte mit Quellenangaben und die gestellten Hausaufgaben sollten benannt werden. 2.: die Aufzeichnungen möglichst bald durchgehen und nach Bedarf vervollständigen oder korrigieren. 3.: Die Reinschrift möglichst bald anfertigen. Die richtigen Formulierungen findet man nur so lange, wenn die Eindrücke noch frisch sind. Die Reinschrift sollte das Rohmaterial der Auszeichnungen in einen plausiblen Gesamtzusammenhang bringen. Das macht es vielfach nötig, die ursprüngliche Reihenfolge der Beiträge nach sachlichen Gesichtspunkten umzugruppieren. Ein gutes Protokoll sucht die innere Logik, die dem Thema innewohnte, auch wenn sie im Unterricht vielleicht nicht recht zum Vorschein kam. Darin liegt der Wert eines Protokolls; es resümiert und bringt auf den Punkt, was sonst vielleicht verschwommen geblieben wäre. Als gelungen ist ein Protokoll zu werten, dass das Wichtige ausführlich, an den entscheidenen Stellen möglichst wortgetreu wiedergibt und ansonsten eher summarisch verfährt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorlagen gibt es im Internet !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?