protestantisch katholisch evangelisch

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ist katholisch das gegenteil von protestantisch ?

Höchstens in dem Sinn wie "Vater ist das Gegenteil von Mutter" ;-)

In Deutschland sind die meisten Christen entweder katholisch oder evangelisch.

Als es in der Reformationszeit zur Spaltung zwischen katholischen und evangelischen Christen kam, haben sich zunächst beide Seiten als die wahren Katholiken betrachtet, und die andere Seite dann als "Papisten" bzw. "Protestanten" beschimpft. Und während die "Papisten" keine andere Selbstbezeichnung als "katholisch" hatten, haben die "Protestanten" sich von Anfang an auch als evangelisch (=dem Evangelium gemäß) bezeichnet. Und irgendwann haben sie aufgehört, sich selbst als "katholisch" zu bezeichnen und dann auch auf das Schimpfwort "papistisch" verzichtet und die Gegenseite als "katholisch" bezeichnet. Nur das Wort "protestantisch" ist nicht verschwunden, es gibt sogar evangelische Christen, die sich selbst so schimpfen ;-)

"Evangelisch" und "protestantisch" sind also das Gleiche, wobei es bei den Substantiven nur den Protestanten gibt und kein entsprechendes Wort für "evangelischer Christ". Und ja, das sind die Gegenstücke von katholisch bzw. Katholik.

obwohl er katholisch war, besuchte er sowohl eine katholische als auch eine protestantische schule

Ja, das kann mensch so sagen. Aber besser "Schule" groß schreiben ;-)

PS: Irgendjemand hat darauf hingewiesen, dass "Protestant" ursprünglich bedeutete, dass jemand ein (Vertreter eines) Reichsstand(es) war, der an der Protestation von Speyer (einer Art Verfassungsbeschwerde, ums mal anachronistisch auszudrücken) teilgenommen hatte. Nur wurde die Bezeichnung bald für alle evangelischen Christen benutzt. Diesen über 400 Jahre alten Sprachgebrauch als "falsch" zu bezeichnen ist abwegig. Nur ist es i.d.R. höflicher, "evangelisch" statt "protestantisch" zu sagen.

Danke für den Stern.

0

Der Protestantismus ist ein Samelbegriff für alle evangelischen Kirchen. Sie gehen zurück auf die Reformatoren Luther, Calvin und Zwingli. Lutherische Landeskirchen berufen sich auf den Reformator Martin Luther und die Augsburgische Konfession. Reformierte berufen sich auf Calvin, Zwingli und den Heidelberger Katechismus. Kannste aber alles wunderbar bei google finden.

Und: "Evangelisch" ist kein Gegenbegriff zu "katholisch", ganz im Gegenteil!

Yahoo Answers: "Protestantisch und evangelisch wird im deutschen Sprachraum oft gleich gesetzt, historisch gesehen ist das aber falsch. Als Protestantisch dürften sich nämlich eigentlich nur die Anhänger der Landeskirchen bezeichnen, die auf dem Gebiet eines der Länder liegen, deren Kurfürst als summus episcopus am 19. April 1529 die Speyerer Protestation mitunterzeichnet hat. Heute bezeichnen sich aber die meiseten der sich auf die reformatorische Glaubensinhalte berufenden nachreformatorischen Kirchen und Freikirchen als protestantisch, selbst wenn ihre eigentlichen Wurzeln beispielsweise im Täufertum liegen.

Die deutschen evangelischen Landeskirchen selbst bezeichnen sich nicht mehr als protestantisch, nur die Ev. Landeskirche der Pfalz nennt sich noch in Klammern Protestantische Landeskirche."

Und katholisch ist sicher nicht das Gegenteil von evangelisch, das kann man bei Religion sowieso schlecht sagen. Es sind einfach zwei verschiedene christliche Konfessionen.

Unterschied zwischen evangelisch und katholische?

Worin besteht der Unterschied zwischen evangelisch und katholisch?

Können Paare, bei denen der Mann z.B. evangelisch und die Frau katholisch ist auch nochmal in der Kirche heiraten oder funktioniert das anders?

...zur Frage

Bin katholisch und möchte evangelisch werden

  • werde ich nochmals getauft
  • bekomme ich die Konfirmation
    • oder reicht eine Änderung der Lohnsteuerkarte? Was muss ich tun?
  • muss ich die katholische Lehre abschwören?
...zur Frage

Wie findet/empfindet ihr junge Menschen, die katholisch oder protestantisch sind?

...zur Frage

Katholisch werden /konvertieren?

Ich bin 15 jahre alt und bin evangelisch ! Ich ging schon als kleines Kind in einen katholischen Kindergarten. Jetzt geh ich auf eine katholische Schule und natürlich regelmäßig in eine katholische Kirche . Ich wurde auch getauft, aber ich möchte mich gerne katholisch konvertieren ! Nur weiß ich bloß nicht, wie es machen kann ? 

...zur Frage

Pro und Kontra von Katholisch und Evangelisch...?

Ich hab mir überlegt ob ich evangelisch werden will, aber die Sache ist die, ist es wirklich viel besser als Katholisch?

Mich nervt an Katholisch zum Beispiel der Papst! Ich finde es sollte nur Gott, und Jesus geben und nicht so einen dicken Typie in Rom.... (sorry, dass ich das so sag)...

Die Katholische Kirche ist ja nicht ganz so aktuell immer (Schwule zum Beispiel, werden nicht akzeptiert und alles), ist das bei Evangelisch auch so?

Und die Katholische Kirche hat das mit den Ablasssteuern oder wie das heißt gemacht...

Luther find ich toll weil er die Bibel ins Deutsche übersetzt hat!

Klärt mich doch mal bitte auf, ob die Evangelischen auch was negatives haben und die katholischen was positives... (mehr hab ich nicht so mitgekriegt) ich kenn mich da leider auch nicht so gut aus, deswegen frag ich ja so doof :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?