Protestanten keine Oblate im Gottesdient?

11 Antworten

Im Protestantismus gibt es auch das Abendmal. Lediglich die Deutung ist anders.

Katholiken glauben, dass man beim Verspeisen der Heiligen Kommunion Christus selbst erfährt (Leib Christi).

Protestanten sehen im Abendmal eher ein Symbol/eine Erinnerung an Jesus.

Der Auftrag, dass Abendmal zu feiern ergibt sich aus dem NT, die Stelle wird aber wie gesagt verschieden ausgelegt.

Katholiken feiern das Abendmal in (nahezu) jeder Messe, Protestanten nicht so häufig.

Protestanten sehen im Abendmal eher ein Symbol/eine Erinnerung an Jesus.

Nein, die sehen dies nicht so wie du schreibst.
https://de.wikipedia.org/wiki/Abendmahlsgottesdienst#Abendmahl_in_den_lutherischen_Kirchen

PS
habe dir versehentlich ein Hilfreich-Punkt verpasst, wollte eigentlich das Gegenteil.

0
@Viktor1

Schau in den zwei Abschnitten darunter. "Evangelisch" kann eben vieles bedeuten.

0
@DasRufzeichen
"Evangelisch" kann eben vieles bedeuten.

Sicher - aber wir gehen mal davon aus, daß hier bei der Frage die "Mehrheitssituation" hinterfragt wurde.
Du hast dies dahingehend falsch beantwortet.
Richtig wäre es, wenn du auf die "Minderheit" hingewiesen hättest.

0
@Viktor1

Die Protestanten sehen es NICHT so, wie wikipedia schreibt; wikipedia ist nicht allwissend!

0

Die "Oblate" (Hostie) wird meines Wissens auch bei den Protestanten verabreicht und wahlweise auch Wein.

Seit wann lehnen sie das denn ab? Ich war früher evangelisch und habe das Zeug auch gegessen.

Heute lehne ich den sinnbildlichen Kannibalismus ab.

Außerdem können diese Priestergesellen keinen Wein zu Gottesblut verzaubern, Jesus war und ist auch nicht Gott, und dass Gott Blut hat glaube ich auch nicht...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ex-Christ, Ex-Muslim, schon ok so ✔️Hester Panim, Deus tacet

Beim Abendmahl der Lutheraner wird den Mitgliedern der Gemeinde sowohl eine Oblate als auch Rotwein gereicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich vermute weil sie ein solches absonderliches Ritual für widerwärtig halten.

In einem feierlichen Akt des symbolischen Kannibalismus frißt man Stücke der eigenen "Gott" - heit. Siehe, das ist mein FLEISCH . . .

Dazu trinkt man symbolisch das Blut des eigenen "Gottes". Siehe, das ist MEIN BLUT . . .

Wohlmöglich steht nicht jeder darauf "Götter" zu freßen, und sei es nur symbolisch. Ich finde das krank.

Was möchtest Du wissen?