Proteinshakes, eure Empfehlungen und Erfahrungen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Proteinshakes tragen natürlich zum Muskelaufbau bei... Wieviel genau kann aber nicht sagen aber Eiweiß ist ja der Grundbaustein für Muskeln.

Würde am Tag einen Shake mit 25g trinken das reicht völlig wenn du dich ansonsten ordentlich ernährst. Habe gute Erfahrungen mit dem Whey von Bodylab24 gemacht! Wenn du es aber nicht als After Workout Shake sondern allgemein als Ergänzung am Tag trinkst brauchst du aber keine Molkeproteine / Whey.

Eine Protein-Supplementation ist aber teuer und unnötig, wenn man mal sich mit seiner Ernährung auseinandersetzt.

Wenn wir mal dieses sehr hochwertige Produkt als Beispiel nehmen "Olimp Pure Whey Isolate 95", kosten dich zwei Shakes am Tag hunderte von Euro pro Jahr (selbst bei einem Shake kommst du auf mehr als 350 €/Jahr).... Mach dir lieber Gedanken welche guten Eiweißquellen der Supermarkt um die Ecke anbietet (Thunfisch, Eier, Magerquark, Hafer, uvm.).

Eine Supplementation mit Omega-3-Fettsäuren ist wesentlich billiger und auch wesentlich wichtiger. Will man diese mit seiner Ernährung (fettige Kaltwasserfische wie z.B. Lachs und Makrele) abdecken, wird es wirklich teuer. Eine perfekte Versorgung mit z.B. "Olimp Gold Omega 3" kostet dich nicht einmal 50 € pro Jahr... Und wer immer noch nicht weiß wie wichtig diese Fettsäuren wirklich sind... ab zu Google!

MineralwasserFA 30.06.2014, 13:33

Natürlich sind sie teuer, aber es geht mir halt darum dass ich sofort nach dem Training Proteine zu mir nehmen kann ohne noch groß Kochen zu müssen, und darauf zu warten dass mein Körper sich die Proteine dann langsam aus dem Essen rausnimmt. Desto schneller die Proteine in meinem Körper sind desto besser ist der Muselaufbau usw. , oder etwa nicht ?!

Geld spielt bei mir jetzt nicht so die Rolle also ist das "viele" Geld im Jahr kein Problem.

1
phisCON 30.06.2014, 16:38
@MineralwasserFA

Man braucht auch nicht groß kochen um sich proteinreich zu ernähren. Eier werden ja wohl in Ordnung gehen und Magerquark und Thunfisch kommen nur mit dem Öffnen der Packung aus. ;)

Schnelle Kohlenhydrate nach dem Training sind aber sowieso wichtiger als schnelle Eiweiße... (z.B. durch Bananen).

Der Körper kann sowieso keine Proteine speichern, daher ist eine konstante Zufuhr wichtiger.

0

Du solltest nach 2 monaten nicht mal dran denken vllt nach 2 jahren ja welche muskeln wollen die nährstoffe wenn du keine hast du hast erst angefangen chill mal paar jahre VIEL HILFT NICHT IMMER VIEL

DoYouEvenLift 30.06.2014, 00:13

Ich denke du trainierst nicht selber!? Eine Eiweißreiche und ausreichende Ernährung ist das A und O und gegen einen Shake am Tag ist absolut nichts einzuwenden...

0
MineralwasserFA 30.06.2014, 00:14

Wie ich schon sagte habe ich in den 2 Monaten gutes geschafft, Powertraining jeden zweiten Tag. Dass ich keine Muskeln habe ich schonmal 'ne super Aussage die 0% Qualifizierung hat. Erstens hat jeder Mensch ach so viele Muskeln, zweitens ich habe ordentlich Muskeln aufgebaut während des Powertrainings. Ich hatte um onstruktive Antworten gebeten und deine ist eher suboptimal :/

0

zusatzproteine einzunehmen ist falsch, die nieren werden darunter leiden und mehr muckis bekommst du davon auch nicht

DoYouEvenLift 30.06.2014, 00:17

"Zusatzproteine"... Spätestens wenn die Nahrung im Magen auseinander genommen wird gibt es keinen Unterschied zwischen Eiweißen aus der normalen Ernährung und Proteinshakes. Die Niere wird auch nicht mehr belastet als würde man die gleiche anzahl an Eiweiß durch normale Ernährung zu sich nehmen. Und warum sollten die nicht zum Muskelaufbau beitragen? Du hast ja mal absolut keine Ahnung.

0

Was möchtest Du wissen?