Proteinpullver fürs abnehm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Daniela! Inzwischen hast Du ja zum Glück eingesehen dass du nicht mehr abnehmen solltest. Und übrigens ist das auch nicht geeignet wenn man abnehmen will. 

Zitat von Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln.

Frage : Mit Proteinpulver baue ich schneller Muskeln auf?

Antwort von Prof. Dr. Ingo Froböse :

Falsch, wir brauchen „nur“ 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Tag und Kilo Körpergewicht, der Überschuss landet im Fettdepot, schädigt die Nieren. Zum Muskelaufbau reicht eine ausgewogene Ernährung aus<

Ich wünsche Dir viel Glück bei allem was Du machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danieal322
03.04.2016, 21:40

Alter du weißt einfach alles ich könnte dich einfach durch fragen wenns ums abnehmen und alles geht danke für die tollen antworten :)

1

Erstmal brauchst und solltest du nicht weiter abnehmen. Dein Gewicht ist gut für deine Größe und mit 50kg hättest du auch schon Untergewicht! Gesund ist das auf keinen Fall.

Dann zu den Proteinpulvern: Die brauchst du nicht nehmen. Ist raus geschmissenes Geld. Du nimmst durch eine ausgewogene Ernährung genug Protein zu dir das du diese Shakes nicht brauchst. Mehr wie 1-1,5g Protein pro kilo Körpergewicht brauchst du nämlich nicht. Wären in deinem Fall also 58-90g Protein pro Tag und da kommt man ohne Shakes auch problemlos drauf. Zum Abnehmen sind diese Shakes übrigens auch nicht gedacht sondern sollen Profisportlern oder Bodybildern helfen ihren Eiweißbedarf pro Tag zu decken, OHNE mehr zu essen. Es wir auch ZUSÄTZLICH zum normalen essen zu sich genommen und nicht als Ersatz für eine normale Mahlzeit. 

Also mein Tipp: Lass die Finger von den Shakes und lass das Abnehmen bleiben denn so wie es jetzt ist, bist du gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um abzunehmen brauchst du einen Defizit und nicht gewisse Nahrung. Es gibt keine negativen Kcal. Kcal nimmt man immer nur auf. Also gibt es auch keine Nahrung die beim Abnehmen hilft. Was hilft ist die Menge der zugeführten Nahrung. Unzwar wenn deine gesamtkcal menge unter deinem tagesbedarf, also im Defizit, sich befinden. Das ist die einzige Möglichkeit mehr zu verbrennen als man zu sich genommen hat und somit der einzige Weg abzunehmen.

Kommen wir zur Nahrung wo sie doch anfängt eine rolle zu spielen. Wenn man ist Detail gehen will, also z.b damit der Körper gezielter das Fett verbrennt, kann man mehr Eiweiß zu sich nehmen. Durch genügend Proteine sind deine Muskeln sozusagen "geschützt" und der Körper holt sich mehr Energie aus den Fettreserven. Wenn du wenig Proteine zu dir nimmst oder gar keine, verbrennt dein Körper sowohl Fett als auch Muskelmasse. Muskeln aber mehr da sie die Hauptenergieverbraucher sind. Deshalb nimmt man z.b in einer Definitionsphase immernoch viel Eiweiß zu sich und trainiert normal. Das dient dazu den Muskel zu schützen, damit der Körper gezielter nur auf das Fett zugreift und nicht die Muskeln. Fette, Kohlenhydrate, Proteine nennt sich Makronährstoffe. Die müssen richtig verteilt sein um dein Ziel zu begünstigen. Hier kommt der Teil wo es doch wichtig wird WAS man genau isst und nicht nur der Defizit eine Rolle spielt.

Genau so wenig ist Magerquark oder Proteinpulver für den Muskelaufbau. Für einen optimalen Muskelaufbau braucht man einen Überschuss. Die Proteine kann man sich aus vielen Quellen holen, es muss nicht Magerquark oder Pulver sein. Es ist einfach nur günstiger da Magerquark sehr viel Eiweiß enthält. Proteinpulver dient als Proteinergänzung. Nicht Ersatz! Das bedeutet, wenn du am Tag nicht geschafft hast genug Proteine zu dir zu nehmen, kannst du schnell ein Scoop von dem Pulver nehmen oder dir großartig eine Mahlzeiten vorbereiten zu müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mallewalle
02.04.2016, 23:16

Ohne* dir großartig eine Mahlzeit vorbereiten zu müssen 

0

Was möchtest Du wissen?