Protein Shake mit 14 jahren?

2 Antworten

Es gilt halt nur der Rat : Keine Supplemente als Jugendlicher. Wo es da sicher auch individuell verschieden Risikogrenzen gibt kann ich nicht beurteilen. Das von Dir genannte Produkt ist sicherlich erst in großen Mengen gefährlich ( Nieren ) . Creatin wird bis 3 gr täglich als unbedenklich eingestuft. Bei Anabolika beginnt das Risiko oberhalb der Menge Null.

Übrigens : 

  • Der durchschnittliche Deutsche nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).
  • Ein hartes Training ist in Deinem Alter nicht ohne Risiko. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Zuerst mal Danke @kami1a. Warum sollte ein Training in meinem Alter nicht ohne Risiko sein? Hat das auswirkungen auf meinen Wachstum? 

1
@YusufZeyrek

Nicht unbedingt aber es gibt halt ein Risiko. Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich. Bei unkontrolliertem Training besteht die Gefahr, dass Knorpelgewebe in dieser peripheren Knochengegend verletzt wird und sich die Wachstumsfugen frühzeitig schließen. Derartige Schäden können durch Übertraining oder das Stemmen von Maximalgewichten verursacht werden.

Es ist eine Risikokurve, die mit dem Alter verflacht und eng gesehen erst mit 20 endet. Ein 12 jähriger muss auch nicht zwingend Schaden nehmen, nur sein Risiko ist wesentlich höher. Es spielen natürlich auch individuelle Faktoren mit. Ich habe mit 18 begonnen, Nicht aus Vernunft, sondern Umstände halber.

0

Protein Shakes dienen in erster Linie der Industrie. Für normale Sportler sollte die Menge welche sich in der täglichen Nahrung befindet ausreichen. Das setzt natürlich voraus, dass Du Dich normalerweise auch ordentlich ernährst. Falls Du Kraftsport machst und Muskeln aufbauen möchtest sollte die Nahrung genügend Energie und Eiweiße bereit stellen . Zudem B-Vitamine und Aminosäuren. Dass kann erreicht werden durch Müsli, Nüsse, Fisch, Eier (Bratkartoffeln mit Spiegelei), körniger Frischkäse, Milchprodukte, Käse, Linsen und Erbsen, Fleisch usw. Die Eiweißgetränke sind ja in der Regel sehr teuer und ziehen Dir das Geld aus der Tasche. Ihr Einsatzgebiet liegt bei Hochleistungssportlern. Eventuell auch bei Menschen, welche abnehmen wollen, da die Eiweißgetränke schön satt machen.

Aber ich gebe auch zu, dass man sich danach viel besser fühlt. Hat sozusagen eine psychologische Wirkung.  

Was möchtest Du wissen?