Protein, Eiweiß was ist was?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Proteine, umgangssprachlich Eiweiße (veraltet: Eiweißstoffe), sind biologische Makromoleküle, die aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut werden. Proteine finden sich in allen Zellen und machen zumeist mehr als 50 % ihres Trockengewichts aus.[1] Sie verleihen nicht nur Struktur, sondern tragen als „molekulare Maschinen“ wesentliche Funktionen, indem sie Zellbewegungen ermöglichen, Metabolite transportieren, Ionen pumpen, chemische Reaktionen katalysieren und Signalstoffe erkennen können. Überwiegend aus Proteinen (Eiweiß) bestehen so auch Muskeln, Herz, Hirn, Haut und Haare.

Die Gesamtheit aller Proteine in einem Lebewesen, einem Gewebe, einer Zelle oder einem Zellkompartiment, unter exakt definierten Bedingungen und zu einem bestimmten Zeitpunkt, wird als Proteom bezeichnet.

Quelle : Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Proteine = Eiweiß =/= Hühnereiweiß (auch wenn Hühnerei auch Proteine enthält)

Die wiki-defis hast du ja schon.

Der menschliche Körper besteht zu etwa 15-20% aus Eiweiß.

Proteine

  • lassen sich im menschlichen Organismus nicht durch andere Nährstoffe ersetzen,
  • 9 der Aminosäuren können nicht vom Körper hergestellt werden, sind aber zur vollen Funktionalität nötig = essentielle Nährstoffe
  • und können auch nur begrenzt gespeichert werden, dadurch ist ein regelmäßiger Nachschub nötig.

Im Bereich der ausgewogenen Ernährung sollten 10-15% der täglichen Gesamtenergie aus Eiweiß aufgenommen werden (nach "optimales Nährstoffverhältnis", DGE).Der Bedarf variiert je nach Situation nach DGE innerhalb dieser Grenze.
Anders ausgedrückt, benötigt ein gesunder Erwachsener bei leichter Tätigkeit etwa 0,8-1,0 g Eiweiß pro kg Körpergewicht.
Aufteilunsempfehlung nach Proetinquellen: 2/3 pflanzlich, 1/3 tierisch
Abwechslungsreiche Mahlzeiten

Beim Sport und Muskelaufbau wird ein etwas höherer Tageswert empfohlen, zum einen da die Proteine für Muskelregeneration und -aufbau nötig sind, zum anderen da zB Bodybuilder und Wettbewerbssportler mit der erhöhten Proteinzufuhr ihren KFA durch KH und Fettreduktion niedrig halten wollen. Auch hier sind jedoch bei Extremsportlern maximal 2g pro kg Körpergewicht/Tag vollkommen ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Proteine, umgangssprachlich Eiweiße (veraltet: Eiweißstoffe), sind biologische Makromoleküle, die aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut werden. Proteine finden sich in allen Zellen und machen zumeist mehr als 50 % ihres Trockengewichts aus.[1] Sie verleihen nicht nur Struktur, sondern tragen als „molekulare Maschinen“ wesentliche Funktionen, indem sie Zellbewegungen ermöglichen, Metabolite transportieren, Ionen pumpen, chemische Reaktionen katalysieren und Signalstoffe erkennen können. Überwiegend aus Proteinen (Eiweiß) bestehen so auch Muskeln, Herz, Hirn, Haut und Haare. 

Die Gesamtheit aller Proteine in einem Lebewesen, einem Gewebe, einer Zelle oder einem Zellkompartiment, unter exakt definierten Bedingungen und zu einem bestimmten Zeitpunkt, wird als Proteom bezeichnet.

Quelle Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist das gleiche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?