Prostitution Vergewaltigungen?

8 Antworten

Ich persönlich denke schon. Ich bin eigentlich auch froh, dass es  Prostituierte gibt. Ohne sie wäre die Vergewaltigungs-Quote sicher noch höher. Ist aber meine eigene Vermutung/Meinung darüber. 

Ich denke aber auch, das Gesetze eine wichtige Rolle spielen. Noch weniger Vergewaltigungen gäbe es sicher, wenn auch die Mindeststrafen höher wären... aber auch viel mehr, wenn wir gar keine Gesetze dazu hätten.

Vergewaltiger suchen nicht Sex, sondern MACHT - daher bekommen sie in der Regel in einem Bordell nicht, was sie suchen.

Im Gegenteil: Die allermeisten Prostituierten sind selbstbewusste Frauen, die sich mit Sex mehr als gut auskennen und einem Mann ggf. auch zeigen "wie der Hase läuft". Daher haben Männer, die ihr mickriges Ego durch eine Vergewaltigung stärken müssen, regelrecht Angst vor einer Frau, die ihnen diesbezüglich überlegen ist.

Daher ist es zwar bequem zu sagen "Wir brauchen Prostitution damit es weniger Vergewaltigungen gibt!" - aber ganz so einfach ist es nicht.

Es gibt zwar eine Menge Gründe, die für Prostitution sprechen - aber das war ja nicht die eigentliche Frage... . 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

genau so sehe ich das auch Ich hab die Frage nur gestellt, weil ich neugierig auf die Antworten war

1

Vermutlich meinst du,weil es die Prostitution gibt,finden weniger Vergewaltigungen statt.

Das ist großer Unsinn,denn zur Vergewaltigung gehört nicht nur Notgeilheit,sondern sehr viel kriminelle Energie.

Nein, das war als Frage zu verstehen. Ich weiss, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Bei Vergewaltigungen geht es dem Täter darum, dass er Macht über das Opfer hat. Deshalb ist es auch sekundär, wie das Opfer aussieht. Bei Prostituierten geht das nicht, da ist die Macht in der Hand der Prostituierten. Was schon daran logisch erkennt, dass der Freier bezahlen muss und in der Regel ziemlich kleinlaut ist, was aber in diesem Fall von Männern die regelmäßig zu Prostituierten gehen, erwünscht ist

0

Was möchtest Du wissen?