Prostitution anmelden?

7 Antworten

Der Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) bietet soweit ich weiß Einstiegsberatungen an, in denen man diese Informationen aus zuverlässiger Quelle bekommen kann. Es gibt bei der freiberuflichen Tätigkeit oder auch der selbstständigen Tätigkeit einige Tücken, zum Beispiel ändert sich dann etwas bezüglich der Krankenkasse. Freiberufler zahlen andere Sätze oder werden nach anderen Maßstäben bemessen, genau weiß ich es aber nicht.

Was mir da noch einfällt: Wenn du  nur einen 400 Euro-Job machst, kannst du glaube ich wieder in die Familienversicherung zurück. Das geht natürlich nicht, wenn du nebenher noch freiberuflich arbeitest, aber vielleicht fragst du mal bei der Krankenkasse nach.

Die meisten Erotik-Dienstleisterinnen haben ein Gewerbe als "ambulante Massage", "erotische Masssage" oder Ähnliches angemeldet. Meiner Erfahrung nach kann man ein Gewerbe auch rückwirkend anmelden - aber aufgrund der öfters mal stattfindenden Kontrollen (die in erster Linie auf Steuersünder(innen) aus sind), würde ich das  nicht empfehlen.

In den meisten FKK- und Saunaclubs, was für Damen und Gästen die aktuell angesagteste Form des Paysex ist, wird meist nach dem "Düsseldorfer Verfahren" ein pauschaler Steuerbetrag (z.B. 25 €) pro Arbeitstag zusammen mit dem Eintritt erhoben und abgeführt. Dieser Steuerabschlag (Quittungen aufheben!) kann dann bei der Jahressteuererklärung verrechnet werden.

Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" wenn Du mehr über die verschiedenen Geschäftsmodelle des PaySex wissen möchtest bzw. "Sexarbeit in Germany" von Cora Berlin - hier ist der rechtliche und steuerliche Hintergrund erklärt. Beide Bücher gibt's bei Amazon.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Danke für die Buchempfehlungen!

1

Hallo Chyna,

In der Tat musst du auch zur Prostitution ein Gewerbe angeben und deine Verdienste besteuern. Dies machst du über deine örtliche Gewerbeaufsicht. Dort kannst du dich auch über die genauen Verpflichtungen und Vorraussetzungen erkundigen.

Ehemann bald ALG 1 - ich Studentin und bei seiner Krankenkasse familienversichert - was jetzt?

Sollte man sich ab dann selbst versichern? Und was ist wenn man ein Kind hat, wo wird das Kind unterversichert?

Würde mich sehr über hilfreiche Antworten sehr freuen!

...zur Frage

Darf ich Katzen in pflege aufnehmen gegen Geld?

Hallo,

Meine Frage ist...

Darf ich eine öffentliche Anzeige schalten für Leute die Ihre Katzen zur Kurzzeitpflege gegen Lohn abgeben möchten? z.B. wegen Urlaubsreise

Bin mir da nicht sicher ob man dafür ein Gewerbe anmelden muss oder gewisse Dinge einhalten muss. Habe selber zwei Katzen und ein Zimmer das rein für Katzen eingerichtet ist.

...zur Frage

Darf Vermieter Prostitution untersagen?

Als Prostituierte bin ich ja keine Gewerbetreibende, darf mein Vermieter mir meine Tätigkeit untersagen mit der Begründung das das Ausführen von Gewerbe in dem Haus nicht erlaubt ist?

...zur Frage

Verdienst auf Provisionsbasis ab wann Gewerbeschein?

Wenn ich zusätzlich auf Provisionsbasis geld erhalten aber keinen fixen lohn und mir damit eigentlich selber die produkte des gleichen unternehmens finanziere und ich keinen gewinn mache. muss ich dann einen gewerbe anmelden? Ab wann müsste ich ein gewerbe anmelden?

...zur Frage

Kann ich bei Gewerbeabmeldung bei meiner Frau in deren Krankenkasse Familienversichert werden?

Ich möchte mein Gewerbe abmelden, möchte mich erst mal nicht Arbeitslos melden, weil ich kurzfristig später ein anderes Gewerbe anmelden will, in der zwischenzeit möchte ich bei meiner Frau (Berufstätig) Krankenversichert sein, um kostem zu sparen.

Wer kann mir Tipps un Hilfe aufzeigen wie das geht usw.

...zur Frage

Gewerbe angemeldet - was nun?

Hallo Leute, ich studiere und werde ein Gewerbe anmelden um als Promoter zu erbeuten. Könnt ihr mir sagen, was ich alles beachten muss nach dem ich ein Gewerbe angemeldet habe? Welchen Ämtern muss ich Bescheid sagen dass ich ein Gewerbe habe, was muss ich sonst alles machen?(Einkommenssteuererklärung etc.) Zu mir: ich beziehe Bafög und bin familienversichert., werde den Job nur nebenbei machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?