4 Antworten

ja, der übermässige konsum von tierischen proteinen, inkl. aus der milch, begünstigt brust-, prostatakrebs und osteoporose...d. h. der lebensstil ist verantwortlich für solche entwicklungen...es geht um IGF-1 (Insulinlike Growth Factor), ein tierischer zellwachstumsförderer...dieses hormon gelangt über die nahrung bei uns in körper und langsam, aber sicher, beeinflusst unser zellwuchs, dazu gehören auch die im körper befindlichen krebszellen, und die hat jeder...eine andere nebenwirkung ist eine geringere lebenserwartung...fazit: nicht nur eier, sondern alle tierischen produkten sind schädlich...

danke für die antwort, die frage ist: was ist übermässig? kann man jeden tag 2 eier essen?

0

Hallo,

ich halte das für Humbug !

Viel gefährlicher ist Rauchen, eine unausgewogene Ernährung, usw...

Sehr viele Männer bekommen Prostatakrebs, da es eine sog. Alterserscheinung ist...

Prostatakrebs entwickelt sich sehr langsam, es gibt dagegen neue, sehr wirksame Therapien. Die Prostataentfernung ist nur in wenigen Fällen angezeigt.

Die Prostataentfernung ist mit vielen Risiken verbunden : Potenzverlust, Inkontinenz, usw..

Emmy

am gesündesten wäre überhaupt keine tierische produkte mehr zu esse, inkl. keine 2 eier/tag...es ist höchste zeit dich von diese trierischen proteinen zu verabschieden, die haben deine prostata erkranken lassen...es gibt kein problem der proteinversorgung, proteine sind in allen pflanzlichen lebensmittel vorhanden und werden besser vom körper verarbeitet als tierische...das ei enthält die höchstmögliche cholesterinladung unter allen lebensmitteln (ca. 300 mg/stck) und spielt auch deswegen eine rolle bei der begünstigung des prostatakrebs...

Also Krebszellen sind in jeden Körper vorhanden. Was die Zelle benötigt ist ein Auslöser. Viele wissen es nicht aber 80% das was uns Krank macht passiert in unseren Kopf und unserer Körper vernichtet sich selber. Es gibt Leute die Rauchen und Saufen und werden 100 Jahre alt und es gibt welche die nicht mal 30 werden.


Tomaten vorher etwas Kochen, dann wird es besser von Körper aufgenommen

DH..es steht im oben link: u.A. Eier,Geflügel und verarbeitetes rotes Fleisch erhöhten das Risiko für den Tod, also auch Ernährungs/Lebensgewohnheiten ändern,** damit auch jede Zelle glücklich ist.**..m.lieben Gruß

0
@himako333

Also dann müßte meine Uroma schon mit 30 Jahren verstorben sein und nicht mit 101 :). Die Ganze Studien kannst du den Hasen geben. Am besten hörst du auf zu atmen, das Wasser zu trinken und die Nahrung zu essen. Eine plötzliche Umstellung deiner Ernährung kann dir auch einen Schaden zuführen. Also es ist alles Schädlich wenn man übertreibt. Man sollte sein Leben in vollen zügeln genießen aber alles in vernünftigen Rahmen.

0

Was möchtest Du wissen?