Prostatabeschwerden als Jugendlicher?

9 Antworten

Hi ZeroMillion,sollte bald bei einem Urologen abgeklärt werden.Wenn man daran denk,kann sich ein sogen.Voellegefühl der Blase zeigen.Bevor man die als psychogen abtut,muss eine organische Ursache ausgeschlossen sein.Alles andere ist nur Vermutung.LG Sto

Ich bin auch der Meinung, dass Du bald einen Urologen oder eine Urologin aufsuchen solltest. Allerdings wird er nicht gleich eine Blasenspiegelung durchführen. Zuerst wird er oder sie genau wissen wollen, seit wann und wie Deine Beschwerden angefangen haben, was Du verspürst - Schmerzen, allenfalls Brennen beim Wasserlassen, welche Farbe hat der Urin etc. Dann wird er Dein Genitale untersuchen, um festzustellen, ob vielleicht z.B. eine Verengung des Harnröhrenausganges Schuld für Deine Beschwerden ist. Je nachdem, was der Urologe/ die Urologin aufgrund Deiner Angaben vermutet, wird er/sie vielleicht auch Deine Prostata abtasten, d.h. er/sie führt seinen Finger in Deinen Darm ein, weil vom Darm her die Prostata getastet werden kann. Das ist nicht angenehm, dauert aber nur kurz. Du brauchst dich deswegen auch nicht zu schämen, für den Urologen/die Urologin ist das ein alltäglicher Untersuch. Dann wird sicher Dein Urin untersucht: Gibt es Zeichen einer Entzündung im Urin? Wichtig ist auch ein Ultraschall, nachdem Du uriniert hast. So kann der Arzt oder die Ärztin feststellen, ob und wieviel Urin nach dem Wasserlassen in der Blase verbleibt. Er/sie kann auch feststellen, ob die Nieren oder die Verbindungskanäle zwischen den Nieren und der Blase - die Harnleiter - in Ordnung sind. Das sind so die Basisuntersuchungen beim Urologen. Die Resultate dieser Untersuchungen liefern vielleicht bereits eine Erklärung für Deine Beschwerden. Dass Deine Beschwerden auf eine Vergrösserung der Prostata - wie sie bei älteren Männern vorkommt - zurückzuführen sind, ist unwahrscheinlich. Lass Dich also untersuchen, damit Du bald weisst, wie Deine Beschwerden behandelt werden können. Ich wünsche Dir alle Gut!

Ja ok. Aber ich habe einen Kumpel gefragt und bei ihm ist das auch so. Vll ist das auch nur Einbildung von mir, weil nur wenn ich drauf achte merke ich das. Aber vll auch nicht. Ist es bei dir nicht auch so, dass nicht alles rauskommt und mann es quasi rausdrücken muss?

0

Richtig-ab zum Arzt.

Prostata ist eher was für ältere Männer. Da du so jung bist, könnten es zum Beispiel auch Urethralklappen sein, die behindern den Harnabfluss und es bleibt Restharn zurück. Es kann sich aber auch um ein neurologisches Problem handeln, bei dem die Blase nicht richtig versorgt ist und deshalb nicht richtig komprimiert wird.

Das ist schon relativ ernst, bei restharn, kann man immer wieder Harnwegsinfekte kriegen und die schädigen auf Dauer die Nieren.

Also : Ab zum Arzt!!!

Was möchtest Du wissen?