Promillegrenzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Probezeit ist für alle 0.0 Promille.

Nach der Probezeit 0,5Promille aber wenn man auffällig fährt, oder in einen Unfall verwickelt ist, ist man ab 0,3 Promille dran.

Radfahrer und Fußgänger dürfen bis 1,6 Promille mitmachen. Allerdings weiß ich da nicht genau, ab wann die bei einem Unfall zur Rechenschaft gezogen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage ist so nicht abschliessend  geklärt.

Es gibt gesetzliche Regelungen, die aber durch verschiedene Gerichtsurteile wieder aufgehoben, d. h. verschärft wurden.

Fahrradanfänger und Radfahrer haben den Richtwert von 1,6 Promille. Wenn das fesgestellt wurde, dann ist auch die Fahrerlaubnis weg, weil das dann eine Straftat ist.

Bei allen KFZ-Führern gilt einheitlich 0,5 und 0,8 Promille = Ordnungswidrigkeit.

1,1 Promille = Entzug der Fahrerlaubnis weil ab diesem Wert eine Straftat vorliegt.

Anfänger = 0 Promille

Jetzt komm das was die wenigsten KFZ-Führer wissen: Wenn du einen Unfall baust und 0,3 Promille im Blut hast, dann ist das eine "relative Fahruntüchtigkeit" und die Fahrerlaubnis kann auch weg sein.

Im Strassenverkehr besser KEIN Alkohol im Blut! MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahr anfänger: 0 pro mille
Dannach 0,5 pro mille

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?