Projektarbeit Pädagogik

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wäre es mit Lego. Von Lego gibt es ja dann auch Toiletten, Türen, etc. Viel Erfolg, egal mit welchen Materialien Du baust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erkelenz
16.10.2011, 12:34

Danke für die Auszeichnung und noch einen schönen Sonntag

0

Mir ist etwas unwohl bei der Beantwortung . Und dennoch ist es Realität, was Deine Lehrer/-innen fordern. Es gibt per Gesetz die Aufnahme von Kleinkindern in die KiTas , und daraus resultieren folgende Details = wohnlich, zum Wohlfühlen, hell, freundlich, nicht dünnwandig, hoch, mit Raumteilern, mit Rückzugsecken, mit Privatheit. Diese Räume sind Lebens-, Lern-, Erfahrungs-, Begegnungsstätten mit Atmosphäre. Der große Architekt Svi Hecker hat gesagt: Unsere Räume leben nicht von selbst, sondern werden belebt. Und Goethe : Geprägte Form, die lebend sich entfaltet. Also plant gediegen und verantwortungsvoll und päd. geadelt; die Nachfolgearbeit im Alltag bringt ein Ja!----- Du bist Architekt, bedenke : "Die Kinder sind Adressat, Akteur und Nutzer und hoffentlich Gewinner!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht! Kleinkinder und Säuglinge gehören nicht in ein Heim, sondern in Pflegefamilien und dort kommen sie heutzutage auch hin. Ins Heim kommen Kinder, die aufgrund von Verhaltensproblemen oder zu hohem Alter nicht mehr in Pflegefamilien unterkommen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holz, Mörtel, Türen, Fenster, Ziegel und dann nach Plan ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?