Projekt Leseförderung Grundschüler Ideen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also, Theater mit Kindern ist schwer! Ich schreibe das nicht leichten Herzens, aber es ist so; ich bewerbe mich nächstes Jahr um ein Theaterpädagogik-Studium und habe auch schon während meiner Erzieher-Ausbildung und in der Freizeit etwas schauspielerisches mit Kindern gemacht, das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dafür solltest du dich vielleicht nach leichten Aufwärm-Spielen informieren (Empfehlung: "Theaterpädagogik" von Jessica Höhn, Henschel Verlag).

Ein einfaches Projekt zur Leseförderung, das ich kenne und mit dem ich nur positive Erfahrungen gesammelt habe: die Kinder fertigen eine Lese-Kette an. Dazu braucht es nur ein stück Schnur und viele bunte, möglichst unterschiedliche Holzperlen (um es reizvoller zu machen). Für jedes entliehene, gelesene Buch gibt es eine Holzperle auf die Schnur. Das führt dann recht schnell zu einem kleinen Wettkampf - sowohl innerlich als auch mit anderen: wie lang wird meine Kette? Wieviel kann ich lesen - wie viel die anderen? Welche Perle gefällt mir, welche möchte ich als nächstes? 

Wenn du überprüfen möchtest, ob das Buch tatsächlich gelesen wurde, fertige doch einen kleinen Bogen mit 3 Fragen zur Geschichte an, das macht zwar Arbeit, aber Ausfüllen und Ankreuzen finden Kinder auch ganz cool. Muss aber nicht sein - Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser! Ich hoffe, ich konnte helfen...

Danke :) ist zwar eine gute Idee, aber die werden dann leider nur einen Tag an unserer Schule sein:(

0
@deinemudda237u

Achso, das hatte ich nicht bedacht.... Hm, an einem Tag nachhaltig Werbung für sowas machen ist schwer, aber andere schaffen es ja auch... Vielleicht stellt ihr Projektideen vor, aber die müssten ja wahrscheinlich auch erst mit der Schule geplant und dann abgesegnet werden, oder? Theaterspielen ist natürlich eine tolle und anziehende Sache, aber Kinder sind selten bereit, sofort "richtig" zu spielen und ob ein einmaliges Aufwärmen so richtig Lust auf mehr macht... Oder ihr macht eine Vorleserunde, bei der jedes Kind einen kleinen Abschnitt liest und irgendwas Besonderes machen soll, z.B. mit verstellter Stimme lesen oder alles rückwärts, oder bestimmte Nomen/ Verben pantomimisch darstellt, die die anderen dann erraten, oder beschriebene Gefühle mimisch stark darstellen... Eigene Ideen der Kinder sind natürlich erwünscht. So könnt ihr ein bisschen Spiel reinbringen und es gibt was zu Lachen/ zum staunen. Da muss man dann sehen, wie gehemmt die Kinder sind...

0

Was möchtest Du wissen?