Projekt Frauenmangel in China?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf einer Chinareise habe ich einen Schriftzug auf einem großen Stein an einem Fluss gesehen. Ich habe meinen Begleiter gefragt, was dort geschrieben steht. Er hat mir gesagt, dass es an dieser Stelle verboten ist, neu geborene Mädchen zu ertränken. Ich habe nachgefragt und wollte wissen, ob es anderen Stellen im Fluss denn erlaubt ist. Er hat gegrinst und hat gemeint, dass der Hinweis aus einer längst vergangenen Zeit stammt. Man hat ihn nur aus nostalgischen Gründen stehen gelassen. Aber so wie er sich verhalten hat, wie er gegrinst hat, bin ich mir sicher dass die Leute noch heute den Fluss benutzen um ihre kleinen Mädchen los zu werden. In den Städten geht das noch viel leichter. Da braucht man nicht bis zur Geburt warten. Nach einer Ultraschalluntersuchung kennt man das Geschlecht des Kindes und kann rechtzeitig eine Abtreibung einleiten, wenn es das falsche Geschlecht hat. Diese Praxis ist so weit verbreitet, dass es sich auf das zahlenmäßige Verhältnis zwischen Männern und Frauen auswirkt. Deshalb kommt es inzwischen häufig zu Entführungen von jungen Mädchen. Sie werden gezwungen bei einer fremden Familie zu leben und müssen den Stammhalter heiraten und ihm einen Sohn gebären. Mädchen sind natürlich auch in diesen Familien unerwünscht. Für uns ist es leicht über diese Praxis den Kopf zu schütteln. Doch in China war es nicht immer leicht eine Familie zu ernähren. Mädchen waren dort oft nur unnütze Esser. Wenn sie einen Mann heirateten, musste die Familie ihnen auch noch eine Mitgift geben und die Familie des Mannes dafür bezahlen, dass er die Tochter heiratet. Es war also kein Wunder dass so viele im Fluss ersäuft wurden.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Hauptgrund hast du schon gesagt, das ist überall wahr. es gibt natürlich noch viele ortliche und zeitliche gründe, wie ein-kind-politik und "stolz gefühl, einen sohn zu haben".

die mehrheit der gründe hat mit chinesischen kultur zu tun. und die anzahl der chinesen muss man auch beobachten, 0.01% aller bewohner macht große differenz zwischen deutschland und china, 8 tsd zu 130 tsd.

die Lösung für Frauenmangel? mehr Gay entwickeln aber Lesbierin nicht...LOL(only a joke)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein wichtiges Stichwort in dem Zusammenhang ist die Ein-Kind-Politik.

Googel mal danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonardLess14
28.04.2016, 12:19

Ein-Kind-Politik ist aber für unsere Lehrerin ein anderes Thema.

0

Was möchtest Du wissen?