Programmiersprache für den Anfang

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt keinen Grund, nicht gleich schon mit C/C++ einzusteigen. Hab ich auch so gemacht. Du brauchst nicht Kenntnisse in anderen Programmiersprachen, um C/C++ zu lernen. Du kannst natürlich auch mit Java oder Pascal einsteigen. Das ist eigentlich Geschmacksache. Es geht nämlich beim Programmieren nicht so sehr um das Lernen der Syntax, sondern es geht darum, Konzepte und Ideen algorithmisierbar zu machen, also so zu durchdenken und aufzuschreiben, dass es auch ein Computer versteht :-) Und das ist mit jeder Programmiersprache möglich! Und es ist übrigens ein sehr gutes Training für den Geist. Ich wünsche dir viel Spass beim Programmieren.

Cypherpunks 08.07.2011, 19:52

Du schreibst es ginge darum, "Konzepte und Ideen algorithmisierbar zu machen" und nennst C/C++ in einem Wort? Das spricht nicht gerade für fachliche Kompetenz.

@100MERTE001

Gute Anfängersprachen sind Python und Java. Wenn Du nicht explizit für unixoide Betriebssysteme programmieren möchtest ist es wenig ratsam nit C anzufangen, da es nicht objektorientiert sondern prozedural ist. Basic oder Pascal halte ich für totalen Quatsch. Mit Java wirst Du am schnellsten Ergebnisse erzielen und es ist strikt oo. Es ist kein Zufall, das die meisten Schulen und Universitäten mit Java beginnen.

0
eddy1990 08.07.2011, 20:11
@Cypherpunks

Wenn man eine Aussage kritisiert, dann sollte man auch (gute) Argumente und Begründungen vorbingen können, was du aber nicht getan hast. Stattdessen hast du lediglich geschrieben, ich sei fachlich nicht kompetent. Mit C/C++ lassen sich die anspruchsvollsten und leistungsfähigsten Programme programmieren, die es gibt! Sogar das Betriebssystem Windows kann man komplett in C schreiben! Außerdem hast du geschrieben, Basic und Pascal seien "Quatsch" - wieder ohne Begründung. Den Wert deiner Kritik lasse ich mal offen...

0
gfuser9283 09.07.2011, 07:09
@Cypherpunks

C/C++ eine Bezeichnung für ein Mischkonzept von C und C++, man wählt sozusagen je nach Bedarf die Konzepte entweder aus C oder C++. Es heißt also nicht, C lernen oder C++ lernen .

Aber auch wenn man nur mit C anfängt (was ist aber nicht empfehle, da C++ viel besser ist), dann kannst du damit alles erstellen was du willst und auch jeden Algorithmus programmieren den du willst, also sprich hier bitte nicht von fachlicher Kompetenz, denn das kann ins Auge gehen.

0
eddy1990 08.07.2011, 21:14

Es empfiehlt sich übrigens, zuerst mit C zu beginnen. Dabei baut man sog. Prozeduren auf, so dass das fertige Programm Schritt für Schritt abgearbeitet wird, wie der Name Prozedur ja schon sagt. Und wenn man da einigermaßen fit ist, dann steigt man um auf C++ und macht die sog. "Objektorientierte Programmierung", die wesentlich schwieriger ist und bei der es vor allem darum geht, Daten und Funktionen als ein einziges Objekt aufzufassen. Es gibt aber so viele Bücher für C und C++ und so viele Informationen im Internet, so dass es dir nicht schwer fallen sollte, gutes Lehrmaterial zu bekommen.

0
gfuser9283 09.07.2011, 07:05
@eddy1990

Nein, das empfiehlt sich nicht. Sofort mit C++ anfangen, sonst hat man viel Zeit verloren.

0

Also C# find ich sehr einfach. Mit dem kostenlosen Programmierspiel AntMe findest du schnell heraus wie C# Funktioniert. Bei AntMe musst du Ameisen Programmieren. Naja eigentlich nur ihr Verhalten. Da die Webseite gerede umgebaut wird und daher das Tutorial nicht verfügbar ist kannst du mich immermal was fragen. Es gibt eine Befehlsliste, wo alles darauf stheht was man für die Ameisen eingeben kann.

LG Luk553

C und C++ sind nicht gerade geeignet um anzufangen. Lerne Pascal. Der Compiler unter Pascal reklamiert bei jedem Fehler. Wenn du Web-applikationen machen willst, dann lerne besser PHP, Pearl oder Python. Natürlich kannst du auch mit C anfangen. Nur, C verlangt dass du selber strukturiert denkst. Und das hast du am Anfang nicht. Lerne erst guten Code zu schreiben, der auch stabil ist und geh erst dann daran diesen zu optimieren. C gibt zwar unglaublich schnelle Programme, aber manchmal auch solche, die nur auf deiner kiste laufen und sonst auf keinem PC der Welt.

Hallo,

Wie du siehst, gibt es hier sogenannte Lager, die nur "ihre" Sprache empfehlen. Alles andere ist Quatsch... Nimm C das ist superschnell, oder C# das ist Objectorentiert oder Java das läuft überall. Jeder der mit Programmieren beginnt schreibt erstmal nur sehr einfache Programme und die will weder die Linux-Gemeinde noch die Java-Gemeinde sehen oder gar bei dir downloaden.

Niemand hier kennt dich und deine Fähigkeiten besser als du selbst. Die meisten Programmiersprachen sind kostenlos, sogar die Bücher dazu (openbook bei google eingeben)

Schreibe mit jeder mal ein paar Zeilen Code und womit DU am besten zurecht kommst, das solltest du weiter machen. Bis du Programme schreibst, die wirklich jemand interessiert geht einige Zeit ins Land. Ich habe lange mit Visual Basic (NET) gearbeitet und meine eigenen Datenbank, Web- und Windowsanwendungen erstellt. Du kannst mit jeder Sprache alles machen, der Unterschied ist lediglich der Aufwand.

Hier nochmal ein gutes Beispiel. Ich programmiere seit knapp 8 Monaten in Assembler. Davon rät dir hier sowieso jeder ab :) Es ist schnell wie C und meine Programme laufen auf allen frisch installierten Windowsrechnern ohne irgendwelche zusätzliche Bibliotheken (.NET, MFC) oder sonstwas. Die WindowsAPI scheint seit Java oder .Net niemand mehr zu kennen. Schade eigentlich.

Nun sagen einige wieder das ist aber Prozessorspezifisch und läuft nur auf Intel 80x86. Recht haben die! Aber ich kenne niemanden der einen anderen Prozessor verwendet und ich kenne erst recht niemanden der Linux nutzt.. Halt, ein Bekannter hat einen Mac. Was soll's :)

Für mich ist das nichts, für einen String oder ein Datum eine eigene Klasse zu erstellen. Die OOP erzeugt meines Erachtens gerade bei kleinen Programmen nur sehr viel zusätzlichen Code und deine Programme sind anfangs immer sehr klein. Wichtig ist das DU verstehst was du da machst und nicht nur das OOP draufsteht. Programmieren sollte vor allem auch Spass machen!!!

Viel Spass beim Programmieren..

Nicky

PS: Wenn du doch mal professionell Programmieren solltest, fällt dir auch der Umstieg auf eine andere Sprache nicht sonderlich schwer..

hm, basic oder so etwas. meinst du, um das prinzip des programmierens zu verstehen? kann man machen, muss man aber nicht.

an sich, wenn du C und C++ brauchst, dann kannste schon auch gleich mit C anfangen. erstmal schön "hello world" üben, dann langsam aufbauen.

manche verzichten auch auf C und machen gleich C++, aber da C++ C enthält, ist es der bessere einstieg, wie ich finde.

visual basic, das ist leicht zu lernen und kann doch viel. Außerdem musst du nicht wie bei lisp o.ä. rückwärts denken

Du kannst ruhig mit C++ anfangen!

Ich finde das durchaus als am besten, da das Umlernen schwer sein kann (war bei mir so).

Und für C++ gibt es auch sehr gutes Anfänger-Lehrmaterial, bei denen du von fast 0 losstarten kannst!

Viel Spaß :)

100MERTE001 08.07.2011, 19:34

Mein momentarner Stand ist 0 ;) Sollte ich trdz. noch mit C++ Anfangen?

0

python kennt eig glaub kaum einer leider aber es steckt glaub von fast allem ein bischen drin ;)

Gibt es etwas bestimmtes das du programmieren willst?

Was möchtest Du wissen?