Programmiersprache & Programm?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hardwarekomponenten hängen von der Game Engine ab, die du verwenden willst. Da gibt es sowohl gute als auch weniger gute. Wo du C++ beherrschst und eine hervorragende Engine suchst, empfehle ich dir sehr stark die Unreal Engine 4; die Spiellogik programmierst du entweder in C++, C# (Plugin) oder mit der Visual Scripting Lösung Blueprints. Die Engine ist im Übrigen auch Open Source, allerdings gestaltet es sich als etwas hinderlich, an den Quellcode zu gelangen, da dieser nur in einem privaten Repository der Entwickler auf Github zur Verfügung steht, aber es ist jetzt auch nicht zu schwierig, ranzukommen. Für Windowsnutzer gibt es einen normalen Installer, der dir einen Launcher installiert, über den die Engine heruntergeladen und installiert wird. Ich als Linuxnutzer bin auf den Quellcode angewiesen ^^

Ein Vorschlag, den ich schon weiter unten gesehen habe, ist die Unity Engine, auch sehr beliebt und sehr weit verbreitet unter Entwicklern, hauptsächlich Indie Studios entwickeln mit Unity. Die Spielelogik programmierst du dort mit C# bzw. JavaScript und Boo sind mögliche Programmiersprachen dafür. Ich selbst verwende die Unity Engine.

Dann gibt es auch noch die Cryengine, von der du vielleicht auch schon mal gehört hast, die ist soweit ich weiß sogar auch OpenSource und C++, aber bin mir da gerade nicht ganz sicher, weil ich mich mit dieser Engine noch nicht so sehr beschäftigt habe ^^

Nur um mal ein paar Engines zu nennen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :)

Wenns dir um Game Design geht, dann ist die Technik vollkommen egal. Nimm einfach etwas, mit dem du arbeiten kannst. Game Design ist schließlich der *Entwurf* von Spielen, Spielregeln und Spielsystemen, was auch mit Stift und Papier geht. Die Umsetzung der Entwürfe ist ein anderes Thema.

Was es für Möglichkeiten dafür gibt haben andere bereits gesagt. Möchte anmerken, dass wenn es um 2D geht der Game Maker aktuell im Humble Bundle sehr günstig zu haben ist, inklusive fertiger Beispielprojekte.

Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass dein Ziel recht unrealistisch ist. Wenn du jetzt noch bei der Auswahl der Werkzeuge steckst, ist es extrem unwahrscheinlich, dass du in einem Jahr genug Wissen sammelst und Arbeit reinsteckst, damit am Ende etwas vorzeigbares rauskommt. 

Soweit ich das verstanden habe, wird in der Spielebranche auf Plattformen aufgebaut. Wirklich am System programmiert wird da glaube nur noch wenig. Hier geht es vor allem, bestehende Physik und Grafik-Engines weiterzuentwickeln oder Spiele darauf zu programmieren. Das passiert dann schon auf C++. Ich kenne mich da jetzt so nicht aus, aber ich würde mich mal schlau machen, welche Open Source Spiele Engines es gibt und mir mal auf der/den bekanntesten ein kleines Demo Spielchen entwickeln

Was möchtest Du wissen?