Programmieren lernen ohne Vorkenntnisse?

9 Antworten

Du solltest dir am Anfang die Frage stellen: Was will ich erreichen?

Willst du Websites erstellen? Spiele programmieren? Mit µC kleine Projekte aufbauen? Programmieren musst du an vielen Stellen, aber es ist nicht alles gleich. Und einfach drauf los programmieren um in einer Konsole etwas zurück zu bekommen demotiviert die Meisten.

Wenn du dich jetzt schon auf Phyton eingestellt hast würde ich dir empfehlen einen Raspberry PI zu holen. Dafür gibt es viele tolle Projekte, grade mit Phyton. Das würde allerdings insgesamt nochmal ca 70-80€ kosten (je nachdem was du zu dem raspi holst). Dafür hast du dann aber auch einen Computer zum mitnehmen. Eine Retrokonsole zum zocken, eine Alexa, einen Robotor.... usw. Aus dem Teil kannst du echt viel machen

Welches Buch ist es denn? In Büchern werden meist eher die Konzepte erklärt, diese sinnvoll einzusetzen ist schlichtweg Übungssache.

Dabei helfen diese Mikroaufgaben im Internet kaum, man muss Projekte von Anfang bis Ende selber machen. Dadurch lernt man mehr über den Prozess der Software Entwicklung und man muss die Konzepte unter realen Umständen einsetzen. Bei Mikroaufgaben hat man eine gekünstelte Umgebung und beschäftigt sich nur mit dem einzelnen Konzept, Zusammenhänge, Anwendungsmöglichkeiten und Probleme bleiben aber eher außen vor.

Nebenbei solltest du darauf achten, dass deine Projekte am Anfang relativ leicht in der Umsetzung sind. Schnelle Erfolge sind am Anfang wichtiger für die Motivation und komplexere Projekte sorgen bei Einsteigern i.d.R. für zu viel Frustration.

Python (Der Grundkurs) von Michael Kofler ist das Buch ^^

0
@96marvin

Sieht eigentlich ganz passabel aus. Die Übungen sind natürlich nicht so umfangreich, also solltest du parallel zum Buch wie von mir erklärt eigene Projekte umsetzen.

0

Ganz ehrlich: Wenn dein Buch was taugt, dann bleib dabei.

Die meisten Tutorials, die ich so kenne, sind Bullshit und die paar Guten können auch nicht mehr bieten, als ein gutes Buch, sie fressen nur mehr Zeit und taugen nicht gut als Nachschlagewerk.
Ich kann nur das online kostenlos verfügbare Buch "Visual C# 2012" empfehlen, das ist aber die Sprache C#, nicht Python.

Und dann brauchst Du ein Projekt. Ich schlag da immer einen Taschenrechner vor. Der wirkt erst Mal langweilig, ist aber einfach und lässt sich beliebig weit aufstocken, bis zu dem Ding von Windows, was ungefähr alles kann. Versuch aber keine Formeln zu interpretieren, das ist ein Thema für sich :D

Du solltest allerdings so oder so parallel zum Buch jedes Beispiel einzeln nehmen, ausprobieren und daran herum experimentieren. Mal funktioniert es nicht mehr und Du muss verstehen, warum, oder Du willst es anders machen oder erweitern, etc. So verstehst Du den erklärten Code am besten.

Das Wichtigste ist aber die Neugierde: Alles, was Du liest, musst Du versuchen zu verstehen und wenn Du es nicht verstehst, dann lass nicht locker, bis Du es kapierst. Das ist das schöne an einem Buch, Du kannst immer wieder exakt die selbe Stelle nach lesen.

PS:

Natürlich kannst Du dir auch andere Projekte suchen. Ein Adressbuch ist ein beliebtes Beispiel, es ist nicht sehr komplex, lässt sich mit einfachen Mitteln starten und beliebig lange erweitern bzw. groß aufziehen.

Oder Du bastelst dir Schrott-Programme, die nichts wirklich sinnvolles tun, aber eine Funktion nutzen, die Du verstehen willst.

0

Nein, das Buch allein bringt dir nicht viel, wenn du es nur durchliest. Ansonsten sollte es für den Anfang aber erst einmal eine gute Einstiegsquelle / ein guter Guide für die Theorie sein. Neu auf Suche nach Online-Tutorials zu gehen, ist sicherlich nicht nötig. Lediglich die https://www.python.org/doc/" target="_blank">offizielle Dokumentation solltest du auf jeden Fall besuchen und nutzen.

Geh die einzelnen Kapitel deines Buches also erst einmal durch und suche dann separiert dazu Übungsaufgaben, wenn im Buch keine gestellt werden. Sei auch selbst neugierig und probiere zunächst selbst etwas herum. Die Skripte, die du schreibst, müssen nicht immer die Welt retten. Sie können auch sinnbefreit sein.

Mir bekannte Quellen für Python-Übungen:

Ansonsten kannst du auch hier unter https://www.gutefrage.net/frage/java-projekte-zum-lernen#answer-294056880" target="_blank">Einfache Grundlagen und Algorithmen schauen oder dich mit Processing.py grafisch austoben.

Naja anhand von Büchern lernst du die Grundlagen und später dienen sie dann als Nachschlagewerk.

Das A & O ist das praktische Üben - was interessiert dich denn oder welche Dinge könntest du automatisieren? Was in deinem Alltag könnte dir ein Script abnehmen?

Falls dir garnichts einfällt mach einen Bildbetrachter mit GUI der Bilder umbenennen und verkleinern kann.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler f. Web, Win. & Linux (seit 2001)

ein kleines Spiel erschaffen oder eine Webseite fände ich interessant :)

0
@96marvin

Tja dann sind pygame oder Flask und jinja2 deine Freunde :)

Kinderleicht wäre zB Stein, Schere, Papier als 1. Gehversuch!

1

Was möchtest Du wissen?