Programmieren lernen für dummies

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meiner Meinung nach fängt man am besten mit VBA an. Das ist in jeder Microsoft Office Version bereits enthalten. Damit hast du gleich einen praktischen Nutzen, wenn du deine Sheets aufpeppst und es ist dann nicht so ganz theoretisch.

Oder du fängst mit VBScript / JavaScript an, wobei JavaScript sich eigentlich schon durchgesetzt hat. Damit kannst du mit wenigen Befehlen große Effekte auf einer Internetseite erzielen und es gibt massig Beispiele im Netz.
Das solltest du aber vor allem dann machen, wenn du in Webseitengestaltung und Internetprogrammierung einsteigen willst.
Vorteil von JavaScript zudem: Der Umstieg auf Java oder C# wird dir leichter fallen.

Vorteil für beide Vorschläge: Sie kosten nichts extra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist dieses Thema doch um einiges komplexer …

Zunächst starten viele Novizen mit unheimlichem Elan und merken dann nach den beiden ersten Wochen, dass es plötzlich schwierig wird, weitere Fortschritte zu erzielen; häufig sehen sich dann manche nach einem anderen Hobby um …

Viele Themen werden eigentlich erst dann interessant, wenn man die Anfangsschwierigkeiten überwunden hat. Das gilt auch für das Programmieren und Programmiersprachen. Wie das Wort „Programmiersprache“ schon sagt, geht es darum, eine „Sprache“ zu erlernen. U.A. wird es hier auch sehr wichtig, auf die „Rechtschreibung“, Zeichensetzung (z. B. Semikolon am Zeilenende) und einiges mehr zu achten. Die Compiler lesen jede Variable und jedes Zeichen ein und versuchen dann, daraus ein sinnvolles Programm zu erzeugen.

Als „Sprache“ empfehle ich da „C“:

  1. Viele Sprachen wie C++, Java, Objective-C … benutzen sehr ähnliche Operatoren und syntaktische Elemente; d.h. wer C kann, kann sehr schnell seine Kenntnisse auf die genannten Sprachen erweitern …
  2. „Leicht“ ist keine Programmiersprache zu erlernen
  3. Mit den oben genannten Adaptionen von C deutet sich eigentlich schon an, dass der Sprache C sicherlich gewisse Paradigmen fehlen, andererseits zeigt dies aber, dass die Operatoren und syntaktischen Grundlagen dieser Sprache so universell ausgedacht sind, dass man sie grundsätzlich weiterverwendet …
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

whitespace oder mindf**k, alternativ lolcode.

Und jetzt Spaß beiseite. Die meisten steigen mit Visual Basic, Pascal oder Java ein. Ich selbst habe mit Java angefangen und kann es eigentlich nur empehlen, da es relativ einfach zu erlernen ist. Der Umstieg auf irgendwelche C-Dialekte ist dann auch nicht wirklich schwer, da Java ja von C abstammt. Ich kann dir da das Buch "Java ist auch eine Insel" empfehlen. Gibt es als kostenlose Online-Ausgabe hier: http://openbook.galileocomputing.de/javainsel/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tobistenzel
28.01.2013, 22:47

Steht schon im Vorwort zum Buch, dass das kein Buch für Programmieranfänger ist. Halte es für keine Idee, mit so einem Buch programmieren zu lernen.

0

Ich kann das hier empfehlen. Da habe ich zumindest die Grundlagen der Programmiersprache PHP gelernt. Ist kostenlos und man kann völlig ohne Vorwissen beginnen zu lernen. Habe ich auch gemacht und mittlerer Weile kann ich PHP eigentlich recht gut ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage haben wir jeden Tag mehrfach. Daher will ich auch nicht so viel schreiben. Ich kann für den Anfang Python empfehlen, am besten mit dem (kostenlosen) Buch "Learn Python The Hard Way". Java und besonders C++ würde ich nicht nehmen.

Wenn du mehr wissen willst, kannst du dir gerne meine Antworten durchlesen, die sich meistens auf genau die Frage beziehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir bei youtube mal den Kanal von orangeonblack anschauen. Da habe ich, obwohl ich schon andere Programmierkenntnisse hatte, von Anfang an nochmal mit c++ refreshed. Das wichtige ist halt einfach, dass wenn man den Einstieg findet und die Basics hat, dass die Algorithmen eigentlich in jeder Programmiersprache gleich sind. Dh wenn dus einmal checkst, checkst du eigentlich auch alle anderen. Bei orangeonblack ist das glaub ca ne Stunde und der erklärt das so gut, dass man nichts wissen muss und ich trotzdem obwohl ich schon Kenntnisse hatte, es ganz leicht verständlich fand für jedermann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle JavaScript (kein Java). Das ist die momentan populärste Sprache (laut Messungen auf Stackoverlow und Github ) Mit Javascript kannst du Webapplications, Mobile Apps und Serverapplications bauen. Auf dem Server läuft es dann unter der Google V8 Engine und diese ist 30 - 40 mal schneller als lahme Schnecken wie PHP, Ruby, Python. ;)

Objective-C ist auch eine feine und sehr populäre Programmiersprache (2011, 2012 zur Sprache des Jahres gekürt)

Rein zufällig sind es auch meine Lieblingssprachen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NDSxProgger
29.01.2013, 08:35

Wenn ich Programmieranfänger wär, würd ich lieber Windows-Programme als Web- oder Mobile-Sachen machen.

0

Ich hab mit Visual Basic angefangen und dem Buch "Visual Basic 2008 für Dummies" (passend zu deiner Frage). Dann bin ich auf C++ umgestiegen mit dem Buch "C++ für Dummies" (auch sehr zu empfehlen). Für Windows-Anwendungen (mit Fenster) nehm ich C#.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir ein buch zu lesen auf amazon findet man da zimelich viel auch fuer anfänger am besten einfach mal die rezessionen lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?