Programmieren im Game Design?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Game Design ist eigentlich nur das theoretische Entwerfen.

Bei einem Studium ist das aber ein bisschen anders. Du lernst da alles ein bisschen, also auch zeichnen und programmieren. Ein Verständnis dafür solltest du also schon mitbringen. Vorkenntnisse sind zwar immer gut, aber nicht unbedingt erforderlich.

Auch später im Job ist es gut, wenn du zumindest Programmier-Grundkenntnisse hast. Zum einen ist es wichtig, damit du weißt, was überhaupt machbar ist und zu anderen kannst du dann selber kleine Prototypen erstellen.

Es hängt dann auch von der Stelle bzw. dem Studio ab, was genau du als "Gamedesigner" machst. Das ist mit ein Grund, wieso man so viele unterschiedliche Beschreibungen liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hullewusch
13.03.2016, 17:00

Danke sehr :)) Zeichnen ist ja nicht das Problem...  :( Mal sehen ob ich mich ins Programmieren irgendwie reinfinde, hab da aber so meine Zweifel

0

Der Vollständigkeit halber möchte ich trotzdem nochmal antworten:

Game Design erfordert keine Programmierkenntnisse - das Verständnis dafür erleichtert aber die Arbeit enorm und macht dich jobtechnisch attraktiver. Ansonsten habe ich bereits Antworten auf ähnliche Fragen gegeben. Einfach mal mein Profil durchschauen.

Wenn du noch weitere Fragen hast, schieß einfach los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hullewusch
13.03.2016, 16:59

Danke sehr :D So in der Richtung habe ich mir das auch schon gedacht, war mir aber überhaupt nicht sicher... Ich suche einfach einen Studiengang in Richtung Gestalten/Zeichnen etc. und werde erst einmal weitergucken, bevor ich mich jetzt Hals über Kopf auf Game Design festlege ^^

0

Was möchtest Du wissen?