Programmieren geht nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bücher, Youtube, Codeacademy, und und und es gibt viele Plattformen um programmieren zu lernen manche kostenlos und andere kostenpflichtig aber es gibt genug. Programmieren hat eine lange Lernkurve und es dauert bis man auch wirklich "guten" und effizienten Code schreiben kann. Dran bleiben heist die Devise und lernen lernen lernen. Viel spass :)

Bücher ausleihen + Code Aufgabe machen OHNE in die Lösung zu gucken auch wenn die Lösung 5 Stunden dauert obwohl es nur ein 1-Zeiler ist..

YoutTube Videos bzw. Codeacademy etc..

Zumal gibt es für jede Programmiersprache sehr gute Foren im Netz, welche dir bei Problemen helfen.
-> Helfen, nicht hingehen und sagen "ich brauch mal sowas...."

Habe selbst mit c++ angefangen - sobald du die Logik dahinter verstehst und den Syntax, ist es wesentlich leichter, weitere Sprachen zu lernen.

Am besten ein paar Bücher besorgen und durch Ackern. Dazu einige YouTube Tutorials zur Veranschaulichung. Und dann einfach üben!

Üben Üben Üben ist die Devise!

Programmieren lernt man nicht von heute auf Morgen. Vielleicht die Grundlagen, aber richtiges Programmieren zu lernen, dauert sehr lange!

jakob199393 30.06.2017, 09:02

Hallo, was ist den "richtiges Programmieren"? Na da bin ich ja schon auf die Antwort gespannt. Meiner Meinung nach kommt es auf die Aufgabenstellung an, manche Programme kann man an einem Tag abfertigen, anderen brauchen nunmal Zeit.

0
triopasi 30.06.2017, 09:26
@jakob199393

N Code der das Minimum in nem array sucht solltest du nach paar Tagen oder ner Woche hinbekommen und auch n kleines Spiel nach paar Wochen.. aber bis du OOP Konzepte ordentlich umsetzt und wirklich mit dem Code Probeleme lösen kannst - das dauert.

0
Hello1989 30.06.2017, 10:13
@triopasi

Richtiges Programmieren beinhält SAUBERES Programmieren nach gewissen Standards. Rückgabewerte von Funktionen immer am Ende, notfalls über temporäre Variablen. Deklarationen von Variablen wenn möglich immer direkt am Anfang einer Funktion und nicht mittendrin. Außreichend kommentiert (auch ordentlich kommentiert, nicht was der Code macht, sondern eher das Prinzip bzw. die Aufgabe des Codes). Dann die verschiedenen Konzepte und Designpatterns so genutzt und erstellt, wie sie auch gedacht sind. Kein "Spagetticode", mehrfach verwendeten Code auslagern in eigene Funktionen und noch so viel mehr!

Ich rede hier gar nicht vom Programmieren an sich, sondern eben von dem theoretischen Teil!

Wenn du dir wirklich Zeit fürs Programmieren nimmst, solltest du stetig Fortschritte verzeichnen können!

0
thatpoppy 30.06.2017, 12:35
@Hello1989

Und selbst die korrekte und routinierte Handhabung von OOP, Design Patterns usw seh ich als eine Selbstverständlichkeit an, wenn man sich als Informatiker nicht lächerlich machen will.

1
Hello1989 30.06.2017, 12:36
@thatpoppy

Das muss man aber eben erst alles lernen. Und das ist leider ein Prozess, der nie endet, da sich die Technologie immer weiterentwickelt!

0

Beginne einfach nicht mit Apple's Programmiersprache, sondern mit Java!

Babelfish 30.06.2017, 10:02

Warum? Java ist schließlich kein bisschen einfacher.

0
Babelfish 30.06.2017, 13:34
@PerfectMuffin

Nö, nicht beim Programmieren von Apps. Mit Java kann er Android-Apps entwickeln und mit Swift iOS-Apps. Da bietet Java keinen Vorteil und ist nicht vielseitiger.

0
agent888 02.07.2017, 09:10
@Babelfish

1. läuft Java überall, nicht nur auf Apple-Geräten

2. ist Java viel weiter verbreitet

3. gibt es aus dem 2. Grund viel mehr Tutorials und Dokumentationen auf Deutsch dazu

0
Babelfish 02.07.2017, 09:39
@agent888
  • Java läuft nicht auf iOS und auch auf macOS ist es mehr oder weniger obsolet. Die JRE (zumindest aktuelle Versionen) muss oft erst installiert werden.
  • Der Swift-Compiler erzeugt dagegen native Code, der auf der Zielplattform direkt läuft. Da Swift Open Source ist, gibt es für Linux schon Implementierungen und auch für Windows ist man dabei.
  • Für Swift gibt es mittlerweile unzählige Tutorials und keinen Nachteil mehr zu Java.

Nichts gegen Java aber gegenüber Swift ist es nur gleichwertig und nicht besser.

0
agent888 02.07.2017, 10:07
@Babelfish

Nichts desto trotz bleibt noch, dass Swift nur auf Apple-Geräten läuft und Java zumindest theoretisch überall. Aber selbst wenn man davon ausgeht, dass Java nur auf Windows und Android läuft, kann man sagen, dass es besser wäre Java zuerst zu lernen da man viel breitere Masse damit erreicht. Die Sprache Swift selbst ist aber nicht schlechter als Java, das stimmt.

0
Babelfish 02.07.2017, 10:19
@agent888

Wie schon gesagt läuft Swift schon produktiv unter Linux und damit auf sehr vielen Systemen.

Womit der Fragesteller anfangen sollte, hängt weniger von der Programmiersprache ab – da nehmen sich Java und Swift nicht viel – sondern von seiner Ausgangslage und seinen Zielen. Wenn er Apple-Hardware nutzt, dann wäre eben Swift besser, da es bspw. auf dem iPad mit Swift Playgrounds eine tolle App zum Programmieren Lernen gibt oder Xcode mit Paygrounds ebenfalls eine tolle „Spielwiese“ zum Lernen bietet. Vergleichbares gibt es soweit ich weiß für Java nicht.

Hat er Windows-Hardware, ist Java die bessere Wahl. Bei Linux kann er es sich aussuchen aber da es dafür kein Xcode gibt, wäre ich auch eher bei Java.

1

Hey, schreib mit Mal ne Mail! hey@ruub.in

Was möchtest Du wissen?