Programme einfach auf andere Festplatte schieben?

10 Antworten

Es gibt da verschiedene Ansätze:

Wenn es sich um sog. Portable-Programme handelt, können diese beliebig verschoben werden. Man muss dann nur die entsprechenden Links/Verknüpfungen im Startmenü/Desktop anpassen.

Bei Programmen mit normaler Installation kann man nach dem Verschieben auch hingehen und die Programme erneut installieren, aber dann während der Installation den entsprechenden neuen Installations-Pfad wählen. Sonst findet das Programm sich selbst nicht mehr wieder. Viele Programme benutzen Registry-Einträge und keine relativen Programm-Pfade.

Die eigentlich einfachste Methode ist, die Programme zu verschieben (bitte auf das Kopieren der Rechte achten!) und dann an den ursprünglichen Pfaden einen SymLink oder besser einen Junction Point erstellen, welcher auf den neuen Pfad zeigt. Damit wird dem System quasi vorgegaukelt, dass sich das Programm immer noch an dem ursprünglichen Pfad befindet.
Aber Achtung! Das sind KEINE normalen Verknüpfungen! Diese funktionieren überhaupt nicht!

Ich kopier mal aus einer anderen Antwort:

>>>>Ja bin auch Enter gekommen. Beschreibung fehlt deshalb sorry.

Möchte Windows neu installieren und wollte mein Musikprogramm Cubase nicht neu installieren da es lange dauert und mehrere Kombiinstallationen sind.

Nun weiß ich nicht ob das Programm danach noch geht wenn ich Windows neu drauf hab.<<<<

-

-

An dem Programm hängen viele Unterprogramme. Meine Externe Soundkarte arbeitet auch mit dem Programm zusammen.

0
@LetalisAffectus

Das habe ich unten gerade noch beantwortet.

Ich kenne das Programm nicht, bzw. wie und wo es seine Einstellungen speichert.

Wenn es seine Einstellungen im Programm-Verzeichnis speichert, dann geht das.

Für Daten aus der Registry kannst Du die entsprechenden Pfad exportieren und damit sichern.
Das müsste etwa HKLM oder HKCU + \Software\[Hersteller]\[ProgrammName] sein.

Dennoch wirst Du um eine komplette Neu-Installation nicht herum kommen, da hierfür viele Module im System-Order u.a. installiert wurden, die mit der Löschung von Windows auch wieder gelöscht werden.

0
@MarkusGenervt

Ja hab die Antwort gesehen, danke :) 

Werde dann wohl das Programm neu installieren müssen.

In dem Fall bringt mir das Exportieren des Registryeintrags nichts oder?

0
@LetalisAffectus

Nicht die ganze Registry exportieren!!! Da ist wirklich alles drin, was Du nicht brauchst.

Nur in den "Software"-Pfaden die entsprechenden Programm-Ordner exportieren und nach der Neu-Installation wieder importieren.

Aber VORSICHT!

Wenn Du bei der Neuinstallation die Pfade änderst, musst Du die entsprechenden Keys in der REG-Datei entweder löschen oder anpassen.

Und wieder ACHTUNG!

Es gibt in der REG binäre Daten-Typen, bei denen Du dann nur Hex-Bytes siehst. Hier wird es richtig haarig. Entweder Du suchst Dir online ein entsprechendes Entschlüsselungs-Programm wie z.B. "Registrar", der auch ein viel besserer Reg-Editor ist, oder Du notierst Dir diese Einträge VORHER handschriftlich aus dem Reg-Editor im Klartext.

1
@MarkusGenervt

Ja ich hab schon verstanden das es sich nur um den Programm Ordner handelt :)

Aber macht es dennoch Sinn das überhaupt zu tun wenn ich das Programm nach Windowsneuinstallation auch neu installiere?
Dann müsste das Programm doch einen neuen Eintrag in die neue Registry schreiben oder?

0
@LetalisAffectus

Nein, Du überschreibst in der Registry die Standard-Einstellungen des Programms mit dem REG-Backup. Beim Importieren wird das an die alte Stelle wieder zurück geschrieben und damit sind diese Einstellungen wieder da.

Im Prinzip ist das wie bei einer INI-Datei.

Die ganze Neuinstallation ist dafür, damit alle Standard-Einstellungen und die Programm-Module an Ort und stelle sind, wo sie erwartet werden.

Da aber nicht alles nur in der Registry oder nur im Config-Unterordner (als Beispiel) steht, stellst Du mit dieser Methode sicher, dass Du alle Deine Einstellungen wieder zurück erhalten kannst.

Falls Du die natürlich alle Einstellungen aus dem Kopf heraus reproduzieren kannst, dann mach das so und spare Dir diese ganze Arbeit.    ;-)

So, ich muss jetzt mal los. Wenn Du noch Fragen hast, beantworte ich die gerne heute Abend/Nacht weiter.

Also bis später :)

0

Ob er was mit dem letzten Punkt anfangen kann? xD Egal meine Antwort gleicht sich fast damit, habe noch zu den Spielen was stehen.

1
@Born2Hack

Kann damit schon was Anfangen.
Ich frag mich nur, geht das auch wenn Windoof neu installiert wurde.
Dann weiß Win ja eigentlich nicht mal das es dieses Programm gibt oder?

0
@LetalisAffectus

Nachdem Du Win neu installiert hast, erstellst Du – bei meinem SymLink/JP-Szenario – einfach erst die Links wieder dort, wo sie vorher waren und installierst dann die Programme wieder an die alten Plätze oder Du installierst sie gleich an die neuen Plätze.

Ich hatte mal einige Programme, die trotz einer Installation auf einem anderen Laufwerk dann doch wieder in den "C:\Program Files" installiert haben, aber das waren nur Programm-Teile.

Da ich aber diesen Pfad bereits verlinkt haate, wurden dann auch diese Teile auf dem anderen Laufwerk installiert, ohne dass es das dumme Installations-Programm bemerkt hat.

Andererseits hatte ich auch Installations-Programme, die erst mal den bestehenden Pfad gelöscht haben (also den Link) und dann einen neuen Ordner erstellten und dann alles wieder auf C: landete.

Auch kein Problem: Wieder verschieben und zurück verlinken.

Übrigens:

Bei solchen Aktionen möchte ich ganz dringend Total Commander empfehlen! Damit können Verzeichnisse verglichen und synchronisiert werden und auch das Kopieren/Verschieben kann unter Beibehaltung wirklich aller Attribute erfolgen, was alles mit dem Windows Explorer absolut nicht drin ist.

0

Ich habe das schon vor langer Zeit mit fast allen Programmen gemacht und diese dann so auch von XP nach W7 mit genommen. Einige Programme habe ich sogar auch unter Linux auf diese Weise geteilt. Das erfordert zwar einige Anpassungen aber auch das ging.

Auf der Windows-Partition sind nur noch Programme, die ich auch für den Notfall dort benötige oder Hardware-Treiber und -Tools, die ich ohnehin nicht teilen kann.

Jetzt habe ich zwei Windows-Partitionen (W7+XP) und zwei Ubunut-Partitionen und eine normale Programme Partition und eine Entwicklungs-Programme-Partition – ach ja, auch immer noch eine DOS-Partition, die aber nur noch für Konsolen-Programme und -Entwicklungs-Werkzeuge benutzt wird. Ach und, ja, die beiden Swap-Partitionen und die TEMP-Partition für alle temporären Dateien und Caches.

Bei mir gibt es kaum noch Unordnung oder Fragmentation oder Einstellungsverlust.

1

Du kannst installierte Programme nicht einfach auf eine andere Festplatte oder Partition verschieben. Es gibt zwar diverse Programme, die das Verschieben ermöglichen, jedoch bei einer Neuinstallation von Windows nicht in Frage kommt.

Möchte Windows neu installieren und wollte mein Musikprogramm Cubase nicht neu installieren da es lange dauert

Da du Windows neu aufsetzen möchtest, auch deine Programme neu installieren musst. Richte Windows mit all deinen Programmen ein und erstelle danach (wenigstens) ein Backup. So kannst du wenigsten bei zukünftigen Windows Installationen etwas Zeit sparen. 

Danke.

Das heißt, selbst wenn das Programm nicht auf der /C Platte installiert wäre, würde es nachher nicht mehr tun?

Zwecks dem Backup. Wie genau darf ich mir das vorstellen.
Klar, ich installiere Win, alle Treiber, dann die wichtigen Programme. Und dann?

Und wie verwende ich das Backup bei der nächsten  Neuinstallation?
Gibt es dann überhaupt eine "Neuinstallation" oder wird der Pc nur bis zum Backup zurückgesetzt?

0
@LetalisAffectus

Das heißt, selbst wenn das Programm nicht auf der /C Platte installiert wäre, würde es nachher nicht mehr tun?

Richtig, bei Installationen werden (nicht immer) beispielsweise zusätzliche Verzeichnisse angelegt und/oder Verweise in die Registry verschieben. Durch das Verschieben laufen diese dann ins leere. Eben weil der Speicherort verschoben wurde.

Zwecks dem Backup. Wie genau darf ich mir das vorstellen.Klar, ich installiere Win, alle Treiber, dann die wichtigen Programme. Und dann?



Dann installierst du deine favorisierte Backup-Software und erstellst ein Vollbackup. Genau jenes idealerweise auf einer externen Festplatte aufbewahrst. Du kannst dann bei Bedarf dein System auf diesen Stand zurücksetzen. Alternativ lediglich Windows und Backup-Tool installierst und das Backup aufspielst.

LG medmonk 

1
@medmonk

Sorry wenn ich nochmal fragen muss, bin nicht ganz so fit in der Thematik.

Backup.
Hierbei handelt es sich nicht um einen Wiederherstellungspunkt oder?

Wenn nicht (und davon gehe ich aus):
Angenommen ich hab das Backup erstellt und auf einer extra Platte gesichert. 
Nun ist es wieder soweit das ich Windows neu installieren will.
Was passiert ab hier? 

Windows wird neu installiert und dann kommt das Backup darüber?
Oder Windows wird gar nicht neu Installiert sondern es wird nur das Backup (aktiviert?) Keine Ahnung was das richtige wort wäre :D

Grüßle und danke nochmal :)

0
@LetalisAffectus

Hierbei handelt es sich nicht um einen Wiederherstellungspunkt oder?

Mit Backup war nicht die Systemwiederherstellung mit Hilfe eines Wiederherstellungspunkts gemeint. Mich also richtig verstanden hast. Wenn du so willst erstellst du eine 1zu1 Kopie vom aktuellen Zustand. 

Windows wird neu installiert und dann kommt das Backup darüber? Oder Windows wird gar nicht neu Installiert sondern es wird nur das Backup (aktiviert?)

Kurz und knapp, beides ist möglich. Du kannst Windows neu installieren und anschließend über die Backup-Software die du zum Erstellen der Sicherung verwendet hast nutzen und so das Backup laden. Alternativ das Backup direkt aufspielen. Somit ein frisches Windows mit all deinen Programme hast. Dir also nur einmal die Arbeit machst und immer wieder darauf zurückgreifen kannst.

0

Ein Backup wird Dir NICHTS nützen, wenn Du Windows neu aufgesetzt hast. Alle Treiber und Module und Shared Files müssen in den entsprechenden Windows-Pfaden vorhanden sein, sowie sämtliche Registry-Einträge.

Das geht NUR mit einer Voll-Installation – zumindest für Dein Programm. Da hilft es auch nicht, wenn das Kern-Programm bereits vorher ausgelagert wurde.

Wie Du die Einstellungen aber wiederherstellen kannst, habe ich ja bereits beschrieben.

1
@MarkusGenervt

Ein Backup wird Dir NICHTS nützen, wenn Du Windows neu aufgesetzt hast. Alle Treiber und Module und Shared Files müssen in den entsprechenden Windows-Pfaden vorhanden sein, sowie sämtliche Registry-Einträge.

Schwachsinn! Entweder hast du meine Antwort nicht gelesen oder respektive nicht verstanden. Bei einem Vollbackup wird der IST-Zustand gesichert. De facto auch die Registry sowie sämtliche Verzeichnisse und Programme. 

0

Einige ältere Anwendungen, die nur auf das Verzeichnis zugreifen, aus dem sie aufgerufen werden, werden noch funktionieren.

Andere Anwendungen, die sich z.B. die Ordnerstruktur in der Registry merken, werden nicht mehr funktionieren.

Wenn es ein Versehen war, was spricht dann dagegen die Programme wieder zurück auf die ursprüngliche Festplatte zu verschieben? Dann sollte alles wieder gehen.

Ist noch nicht passiert. (Wollte eigentlich ne Beschreibung schreiben, aber bin auf Enter gekommen)

Möchte Windows neu Aufziehen und auf der C Platte befindet sich mein Musikprogramm. Installation dauert Ewig. Deshalb wollte ich es verschieben

0
@LetalisAffectus

Nach einer Neuinstallation von Windows ist das eine ganz andere Situation.

Durch die Neuinstallation ist ja die komplette Windows-Registry nicht mehr vorhanden. Das bedeutet, dass sämtliche Einstellungen, die ein Programm dort gespeichert hat, dann weg sind.

Da wird kaum noch eine Anwendung funktionieren  -  außer, wie gesagt, es ist eine sehr alte Software, die noch nichts in der Registry speichert.

Bei Musikprogrammen kommt erschwerend noch dazu, dass diese meist eine Reihe von Treibern und Codecs benötigen die während der Installation mit installiert werden. Diese sind dann ja auf dem neu installierten Windows auch alle nicht mehr da. Das wird so also nicht funktionieren.

2

Programm für Mac um Windows Programme laufen zu lassen?

Hi Hab ein MacBook Pro und hab aber einige Programme die nur auf Windows laufen. Will aber das Betriebssystem Mac OS beibehalten. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten diese Programme auf meinem Mac laufen zu lassen? Die Programme müssen möglich lange laufen, deswegen auf dem Mac.

...zur Frage

Wie kann man Programme von einem zum anderen Laptop überspielen?

Ich habe mir ein neuen Laptop gekauft und möchte jetzt einige Programme vom alten Laptop auf den neuen überspielen ohne sie auf den neuen neu zu installieren . Wie mache ich das?.

...zur Frage

C:\ Festplatte (SSD) füllt sich von alleine. Was kann ich machen?

Meine C: Festplatte (SSD) Füllt sich einfach jedes mal von alleine und ich habe nur das Betriebsystem und kleine Programme drauf. Die SSD ist 120GB und davon ist nur noch 0 byte frei. Die meisten Clean Programme funktionieren nicht.

...zur Frage

Programme auf externe Festplatte verschieben (übergangsweise!) - während Laptop aufgeräumt wird

Ich möchte meinen Laptop auf die Werkseinstellung zurückstellen, DAVOR aber noch wichtige Programme auf eine externe Festplatte schieben, damit ich diese nicht neu herunterladen muss (Sowas wie Photoshop, Audacity). Wie stell ich das am Besten an, so dass ich sie danach PROBLEMLOS wieder installieren kann? :) Denn bei diesem Laptop reicht normales Daten löschen nicht mehr aus... die 400gb interne Festplatte ist bis oben voll, 80gb an Daten die ich brauche sind schon auf der externen, also es geht nur noch um die Programme. Ach wenn's hilft: Hab Windows 7, 4gb Ram. Bitte verratet mir auch eure Tipps & Tricks :)

...zur Frage

(Visual Basic) Installierte Programme löschen

Hallo

Wie kann ich in Visual Basic bewerkstelligen, dass ich installierte Programme wie z.b Skype (also Programme die unter "Programme und Funktionen" aufgefürt sind) komplett deinstallieren kann?

Gruss

...zur Frage

Programme von alter Festplatte werden auf neuem PC nicht erkannt, was tun?

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen einen neuen PC mit neuer Festplatte. Habe aber zusätzlich die Festplatte vom alten PC mit eingebaut. Nun wird die alte Festplatte auch angezeigt und ich kann auch darauf zugreifen, allerdings wenn ich unter Einstellungen auf Apps gehe, werden auf dem Laufwerk alte Festplatte keine Programme angezeigt. Aber es ist trotzdem alles da und ich kann auch Programme auf der alten Festplatte starten. Aber wie soll ich jetzt so ein Programm deinstallieren können wenn es unter Apps nicht angezeigt wird?

LG, Zelda May

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?