Programme auf nicht-Windows-Laufwerk installieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Windows arbeitet mit einer Registrierdatenbank (Registry), die auf der System-Partition liegt und wichtige Informationen für installierte Programme bereitstellt. Die Programme selbst kannst du auf beliebigen anderen Partitionen installieren, lauffähig sind sie aber nur mit Zugriff auf die Registry.

Wenn du Programme auf einer Festplatte installierst, die später in den neuen PC "umziehen" soll, wird das nicht funktionieren, weil auf dem neuen PC die Registry-Daten deiner Programme fehlen würden.

Hab ich dein Problem richtig verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von penneruwe
07.03.2014, 17:31

Vielen Dank!

SSD und HDD werden beide komplett neu sein. Die Aufnahme der Programme auf dem HDD in die Registry erfolgt automatisch, richtig?

0

Ja das geht, der einzige Nachteil ist dass man ein wenig Sicherheit dafür aufgibt, da so jedes Programm Schreibrechte in den Ordnern der anderen Programme hat. Außer man gibt dem "neuen" Ordner die selben Rechte wie dem auf C:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jup, das geht ohne Probleme. Die Programme sind nur langsamer als auf der SSD, da SSDs einfach deutlich schneller als HDDs sind. Bei vielen Programmen fällt das allerdings nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von penneruwe
07.03.2014, 17:35

Danke!

Ich werde die Programme, die ich regelmäßig benutze auch auf das SSD tun. Mein Budget reicht nur leider nicht für ein SSD mit genügend Speicherplatz um die Festplatte komplett zu ersetzen :/

0

wenn das andere Laufwerk in WIndows erkannt und formatiert ist, dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?