Programm zur Erfassung von Büchern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wäre es mit Citavi?

Das ist zwar ein Programm zur Literaturverwaltung, aber auch Bücher kann man damit katalogisieren. Über die ISBN hast du mit einem Klick alle Daten drin und musst nichts mehr selbst eingeben. Außerdem kannst du die Bücher verschiedenen Gruppen oder Kategorien zuordnen. Zusätzlich gibt es ungefähr 100 verschiedene Möglichkeiten, zu den einzelnen Büchern Notizen zu machen, z.B. auch, an wen du es verliehen hast.

Einziger Nachteil: Wenn du nicht an einer Uni studierst, die Citavi lizensiert hat, ist die Vollversion kostenpflichtig. Die kostenlose Citavi-Version erlaubt pro Projekt nur das Speichern von max. 100 Titeln; dafür kannst du aber soviele Projekte erstellen, wie du willst. Ansonsten sind die beiden Versionen exakt gleich.

Es gibt aber auch andere Literaturverwaltungsprogramme, die du für deine Zwecke nutzen könntest, z.B. Zotero.

Hi, ich habe eine App am Handy. Ich find sie sehr praktisch. Du kannst mit dem Barcodescanner Bücher anlegen oder auch manuell, wie es dir lieber ist, beides geht auf jeden Fall. Man kann sich auch Ordner erstellen und sich Notizen machen, und du kannst sogar (was du gerne dabei haben wolltest) eintragen an wen du das Buch verliehen hast. Das Besten an der App finde ich, dass man eintragen kann wann man mit dem Lesen begonnen hat und wann man das Buch beendet hat. Es gibt sogar die Möglichkeit das Buch mit Sternen zu bewerten.

Die App heißt Book Catalogue.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen :)

LG

Erstelle dir selbst eine Excel Tabelle oder über Open Office/Libre Office  eine mit Tabellenkalkulation ,dann brauchst du keine Programme nutzen und auch kein Geld auszugeben.Entsprechende Suchkriterien und Querverweise lassen sich dann anhand der Daten erstellen. So eine Tabelle ist in ca 15-30 erstellt ( je nach Kenntnisstand) Man könnte es noch Komplizierter machen und eine Datenbank dazu aufbauen ,wäre auch möglich ,kommt darauf an inwiefern du wie die Daten Speichern willst und wie viele Bücher es sind. Sind es weniger als 500 reicht eine  selbst erstellte Tabelle aus. bei mehr als 2000 wäre eine Datenbank besser. Und  Daten eingeben/suchen z.B. über Scanner ( IBAN) wäre auch damit kein Problem.

Was möchtest Du wissen?