Programm zum Musik aufnehmen und mischen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich nutze Cubase, davon gibt es eine "Artist" Version, die um die 300 Euro kostet. Damit kannst quasi alles machen. Es ist in ein paar Punkten etwas beschränkt zum "richtigen" Cubase, aber für den Einstieg allemal zu empfehlen.

Wobei ich noch anmerken muss: Du kannst mit Cubase zwar alles machen, also Audio-Aufnahmen, Mischen, Mixdown etc., aber für manche Dinge - gerade Audio - brauchst Du noch ein Mikrophon, ein Audio-Interface etc. Letztlich benötigst Du ein kleines Musikstudio. Kostet nicht die Welt, aber mit den Kosten für Cubase ist es halt eben nicht getan.


fallen die kosten auch an wenn ich es nach der testversion nicht mehr nutze?

0
@Asdfgangster

Ne. Bin mir zwar nicht 100% sicher, weil ich noch nie ne Testversion hatte, aber letztlich isse ja genau dazu da :)

Cubase hat den VST Standard entwickelt und man kriegt online jede Menge Instrumente und Effekte umsonst. Einfach mal googeln.

0

Hi

wenn Du es wirklich ernst meinst mit dem Musikmachen, würde ich Dir empfehlen ein Programm zu wählen, das international Standard ist und auch zu komplexeren Arbeiten (ausbau)fähig ist.

Das wäre dann m.E. eines der großen 3:

ABLETON Live: Berliner Firma, hab damit noch nicht so viel gearbeitet, lässt sich aber wie der Name sagt nicht nur sehr gut und intuitiv zum PRoduzieren (Aufnehmen und MIschen) benutzen, sondern auch Live gut einsetzen. Kostet je nach Umfang der Funktionen, gut erweiterbar. Scheint mir vor allem für elektronische Musik geeignet.

LOGIC: besonders in Europa das Nr 1 DAW (= siehe Vorschreiber). Funktioniert wie ein Studio im Rechner. Gibst in den neueren Versionen nur noch für den MAC. Wenn Du aber einen hast, ist das eine gute Wahl. Kostet 199 € im App Store.

PRO TOOLS: wunder mich, dass bisher keiner das Programm erwähnt hat. In den USA zumindest der absolute Standard vor allem beim Mixen. Ist etwas stärker Audio orientiert und kantiger. Vorteil: es gibt eine abgespeckte, kostenlose Demo-Version beim Hersteller AVID, um es kennenzulernen. Klingt irgendwie neutraler und trockener als Logic

Vielleicht lässt sich zusammenfassend sagen, dass Ableton und Logic ein bisschen besser fürs Songwriting funktionieren, währen ProTools die Nr 1 fürs Mischen ist. Aber mit allen Dreien lässt sich alles erledigen. Cubase ist auch populär, hab ich aber nie ausprobiert.

Um die kennenzulernen, könntest Du Dir die kostenlosen Test- bzw Demo-Versionen installieren und danach entscheiden, welches Dir am besten passt. Vielleicht auch alle .. ;-)

Wenn Du die Materie kennenlernen willst, empfehle ich Dir ein bisschen PENSADO'S PLACE zu schauen, vor allem die früheren Episoden. Da kannst Du einiges von den Top-Leuten aus den USA lernen.

Hoffe, ich konnte helfen.


Cubase ist schon seit Ewigkeiten der Hauptkonkurrent von Logic. Beide Programme sollten ziemlich verbreitet sein, haben beinahe identische Features, haben aber unterschiedliche Workflows.

Ich nutze Cubase seit der ersten Stunde und habe nie was vermissh.

0

Es gibt dazu verschiedenste Programme. Solche Programme heißen DAWs. Das steht für "Digital Audio Workstation".

Die bekanntesten DAWs sind wohl FL Studio, Ableton Live und Cubase, diese kosten aber auch eine gute Stange Geld.

In billigeren Preisklassen gibt es zum Beispiel noch Reaper, Logic Pro oder Magix Music Maker.

Es gibt auch genug gratis DAWs, diese haben aber auch weniger Funktionen. Wenn du das aber wirklich professionell machen willst, solltest du aber sowieso bereit sein, etwas Geld auszugeben.

~ Stunter

Reaper geht sicher super für dich! Es hat eine (endlose) voll funktionsfähige Testversion und kostet 60€, wenn du es kaufen willst. Cubase ist sicher auch gut, wenn es dir ums Abmischen geht.

Ich nutze FL Studio und Cubase. Ist unterm Strich alles Geschmackssache.

Ich benutze seit einem jahr ableton... Ist zwar nicht billig und am anfang brauchts ein bisschen übung, ist das geld aber total wert!

Wie oben schon erwähnt brauchst du ein mikrofon und ein interface. Bei gesangsmikros kann ich dich leider nicht beraten aber schau mal auf www.thomann.de nach den scarlett2i2 . Das ist ein total gutes interface, kostet nicht viel und es ist eine lite version von ableton mit dabei!

0

Ich kann Dir nur FL Studio empfehlen. Happiger Preis, aber das Geld wert - billig-Software ist meist nicht so überzeugend. Lg.

Was möchtest Du wissen?